Urk. Barth 118

Urkunde

[Schriesheim?], 1478 März 27

Sprache: Deutsch

Agnes Bockel, geborene von Hirschberg, Witwe des Matthis Bockel, und ihre Schwester Barbara (Barbel) von Erligheim beurkunden, dass sie für 300 Rheinische Goldgulden die näher beschriebenen 61 Morgen zinsfreier Güter in der Schriesheimer Gemarkung an das Ausgustinerkloster in Heidelberg verkauft haben. Ankündigung der Siegel der beiden Ausstellerinnen, ihres (Schwieger-)Vaters Hans von Erligheim und der Stadt Schriesheim, angehängt nachdem der Verkauf in Gegenwart des Schriesheimer Schultheißen und des Rats stattgefunden hat, wie es in der Stadt Recht und Gewohnheit ist. Nach der Datierung folgt noch ein Nachtrag über ein Viertel eines Ackers, das bei der Auflistung in der Urkunde zunächst offenbar vergessen wurde.

Zitierlink: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/barth118  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-118031  
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/barth118/manifest.json

Introimage
Zu diesem Faksimile gibt es Annotationen. Einzelne Seiten mit Annotationen sind im "Überblick" durch das Symbol gekennzeichnet.

Inhalt

DWork by UB Heidelberg  Online seit 15.05.2013.