Barth, Friedrich Gottlieb
Kurzgefaßte Spanische Grammatik: Worinnen die richtige Aussprache und alle zur Erlernung dieser Sprache nöthigen Grundsätze abgehandelt und erläutert sind, ... Nebst einigen Gesprächen und kleinen Gedichten des Villegas, Boscan, und Garcilasso — Erfurt, 1788 [VD18 12079227]

Page: 5
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/barth1788/0017
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
I. Theil. Von der Aussprache. s
len, Lerlrleiren, tan, c^uan; so auch sñun-
clon, reäencion.
u von den Spaniern n con rilös genannt, wird
ohne?lusuahme vor allen Vocaleu wie nj
gelesen, al6: Lspana, /////7^7/n'. 6ano,
7/77777777/777, ñutiólo, lieöLchsn-
ja, äan'io, njudlolo, panito, /7/r?77-7L'r//«/,
tamaño, ^77/ 77/^777//.
Anmerk. Nach der neuern Art schreiben einige
dieses ñ mit nn, als: LlpLnna; doch ist eS nicht
durchgehends gebräuchlich.
xlr wird wie im lateinischen gelesen. Einige
schreiben anstatt desselben ein 5, als lotet',
statt loleplr, IHIoloÑL, lrenelra, lanrasta, k'e-
li^e,
ono wird völlig wie im lateinischen gcle-
sen, als: c^usäro, 77/c?^. Anotar,
77i-/ñ,'w, lieS I^rvaäro, lrvvors'r.
An merk- Die lateinischen Wörter, die ausqeiwmr
rr.en sind, werden besser mit L geschrieben. Schreib
also und lies: csss, ^rrrr/i. csliäaä,
coriäisno, ^rror/ci/^/rrr^.
^uo, oui, wird fast wie im französischen, nur
nicht so hark, sondern völlig wie hartZch ge-
lesen, als: Hue, 7M7, 777E, yuinro,
^/77k7/7, lies: Zlrinro, nur daö § ein
wenig hart, wie es die Leipziger ausspres
chen, aber nicht Irimo. .
A z An-
loading ...