Universitätsbibliothek Heidelberg, Urk. Barth 23

Äbtissin Agnes

charter

[Kloster Marienborn Weidas?], 1347 Januar 9

Äbtissin Agnes und der Konvent des Zisterzienserinnenklosters Marienborn Weidas verleihen Hennechen, dem Sohn Hellegers, ihre Weinberge sowie ihr Haus und Hof mit Garten in Flörsheim gegen einen jährlichen Zins von der halben Weinernte und von 9 Unzen Heller und fünf Kapaunen von Haus und Hof, die jährlich am Martinstag, dem 11. November, zu zahlen sind. Ankündigung der Siegel des Jakob Jost aus Flörsheim und des Jakob von Oberkeim, des Flörsheimer Pfarrers, die auf Bitten des Kloster von den Genannten angehängt werden.
Language: German

Citation link: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/barth23  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-116661  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.11666
Metadata: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/barth23/manifest.json

Introimage
There are annotations to this facsimile. Individual pages with annotations are marked in "Overview" with the symbol .

Content

DWork by UB Heidelberg  Online since 31.10.2012.