Bechstein, Johann Matthäus
Getreue Abbildungen naturhistorischer Gegenstände: in Hinsicht auf Bechsteins kurgefasste gemeinnützige Naturgeschichte des In- und Auslandes für Eltern, Hofmeister, Jugendlehrer, Erzieher und Liebhaber der Naturgeschichte (Band 8): Achtes Hundert — Nürnberg, 1807

Page: 75
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bechstein1809bd8/0083
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile



! »






'

Der blauhaLige Pagagey. 75
bei ist bleyfarben, so wie die Füsse; der ganze
Leib grün, oben dunkler, unten heller; der
Scheitel und die Schenkel sind carmoisinroth,
und unten um den Hals läuft ein schönes etwas
heller rothes Halsband. Der Schwanz ist lang
und keilförmig.
g5. Der blauhälsige Papagey.
(Blauhals, Papagey mit blauem Kops und blauer Kehle,
grüner Papagey mit dunkelblauem Kopfe.)
Psitsacus menstruus. Gmelin Lin Sysl. I. r. p. 345. 11.39.
Le Papagai a tele et. gorgebleu. Bujjon desOis. VI. p, 243.
Th.ejblue-headed Parrot. Latham.
Dieser schöne Papagay ist in Gviana zu Hause.
Er hat die Grösse einer Haustaube. Der Schna-
bel ist schwärzlich, an jeder Seite der obern Kinn-
lade mit einem rothen Flecke bezeichnet. Kopf,
Hals und ein Theil der Brust sind schön glänzend
blau; die Seiten des Kopfes fallen ins schwarze;
Rücken, Bauch, Schwungsedern und Schenkel
sind schön grün; die Deckfedern der Flügel und
die hintern Schwungfedern gelblich grün; ins
goldgelbe fallend; die untern Deckfedern de*
Schwanzes scharlachroth; die Schwanzfedern
grün, die äussern auf der Aussenseite blau aus-
laufend; die Füsse grau.
Die Liebhaber müssen sich mit seiner Schön-
heit begnügen t denn er lernt wenig oder nicht
sprechen.
K 2 96
loading ...