Bode, Wilhelm
Kunst und Kunstgewerbe am Ende des neunzehnten Jahrhunderts — Berlin, 1901

Page: i
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bode1901/0183
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
- 67 -

— <M

wickelung unseres Handwerks nach manchen Rich-
tungen, auch nach der sozialen, Fehler begangen,
die schwer wieder gut zu machen sind. Wir müssen
bei knappen Mitteln mit um so grösserer Klarheit
unsere Ziele stecken und dieselben immer mit Rück-

sirkf cmf rlip Hpapnwart- nnd die nächste Zukunft

1= ~ \ c

ve =_ . - - iwa a gewisse

ie E " K^JÜ^^ pochen der

K = >^^A^S» notwendig
rJlv^ für unsere

Kunsthand-
e auch von
liner Kunst-
iseres Kunst-
müssen, da
mlung vor-
nuseum hat,
oder Good-
n wirkliche
solche über-

=_r tu

— 05

E | ■ (o

mß°

wE~ t *

= 05 LJ 'S
uj =— w a

in E_

K= °o
h,E

o

R E-2

c §

e-n O 1

I- ü >

0 c

n — m ^ <b

S E ^ .
K E 00

E^ □ |

ü

o

:hon in der
tkt sein, so
in den klei-
> Hamburger
i das muster-
i das neue
Was sich bei
lässt. Hier

> -*

cd 5
ü
loading ...