Cod. Pal. germ. 67
Sigenot — Stuttgart (?) - Werkstatt Ludwig Henfflin, um 1470

Page: 15v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg67/0036
Dietrich trifft einen wilden Mann, der einen Zwerg gefangen hat.
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Dietrich trifft einen wilden Mann, der einen Zwerg gefangen hat.
Weitere Titel/Paralleltitel
Sigenot
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 67, Bl. 015v

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Dietrich steht breitbeinig neben seinem Pferd am linken Bildrand, hat seine linke Hand auf den Knauf seines Schwertes gelegt und zeigt mit seiner Rechten auf den wilden Mann neben ihm. Dieser hat den Zwerg Baldung an eine Stange gefesselt und sich über die Schulter gelegt. Hinter ihm ist die von Dietrich erlegte Hirschkuh zu erkennen. 83 (ANON., Sigenot) Szene aus: Anonymus, Sigenot & 82 A (DIETRICH VON BERN) Dietrich von Bern (Charakter, der auf dem Ostgotenkönig Theoderich dem Großen (ca.454-ca.526) basiert) & 31 A 44 41 1 Wilder Mann & 31 A 42 2 Zwerge : 82 A (BALDUNG) männliche literarische Charaktere (BALDUNG) & 31 A 23 1 stehende Figur (+4) Dreiviertelprofil (+72) zwei Personen (+91 1) grüßen, Ehrerbietung erweisen (+93 1) hinweisen, zeigen (+93 21) sprechen (+93 3) etwas halten & 31 A 26 11 4 mit gespreizten Beinen stehen, angelehnt stehen, sitzen oder liegen & 31 A 25 55 2 der nach vorne gerichtete Zeigefinger; zeigen, hinweisen auf & 31 A 27 42 nach etwas greifen: 45 C 13 (SWORD) Hieb- und Stichwaffen: Schwert & 46 C 12 15 etwas auf dem Kopf oder auf den Schultern tragen & 45 C 12 (QUARTERSTAFF) Schlagwaffen: Stange & 44 G 31 29 gefesselte, aber nicht inhaftierte Person & 46 C 13 14 1 Pferd: 45 C 22 Rüstung, Panzer & 45 C 22 1 Helm & 45 C 22 2 Armschützer & 44 B 19 8 Brustplatte, Brustharnisch (als Symbol der obersten Gewalt) & 45 C 19 (GREAVES) Defensivwaffen, Schutz vor Waffen (mit NAMEN), Beinstück, Beinschiene & 82 B (HILTEGRIN) Namen fiktiver Tiere, Pflanzen, Gegenstände, etc. (mit NAMEN), Hiltegrin, der legendäre Karfunkelstein am Helm Dietrichs von Bern & 41 D 23 32 Schuhe, Sandalen & 46 C 13 16 1 Sattel und Zaumzeug (Sattelzeug) & 46 C 13 16 11 Stirnriemen (Zaumzeug) & 46 C 13 16 12 Gebiß (Zaumzeug) & 46 C 13 16 13 Zügel & 46 C 13 16 14 Sattel & 46 C 13 16 15 Steigbügel & 25 F 24 (STAG) Huftiere: Hirsch (+23) weibliches Tier (+63) Hirsch, ein sterbendes Tier; Tod eines Tieres; ein totes Tier & 25 H 15 4 Lichtung im Wald & 41 D 21 (DOUBLET) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Wams
Kommentar
Lokalisierung nach "Stuttgart" nicht gesichert

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
9 x 9,5,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Henfflin, Ludwig
Künstler/Urheber/Hersteller (normiert)
Entstehungsdatum
um 1470
Entstehungsdatum (normiert)
1460 - 1480
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Stuttgart
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Creditline
Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...