Compte rendu de la Commission Impériale Archéologique: pour l'année ..: Pour l'Année 1876 — 1879

Page: j
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/crpetersbourg1879/0285
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
193

freundlichst darüber aufzuklären, dass die von mir gewonnenen Resultate nur dann
auf Gültigkeit Anspruch machen könnten, wenn sie das Brgebniss eben der Schluss-
folge wären, deren Ergebniss sie wirklich sind.

Damit sich Jeder ohne Mühe von der Wahrheit dieser Behauptung überzeugen
kann, setze ich sowohl meine, als auch Hrn. Overbeck's Worte vollständig hierher.

Ich habe gesagt1: „Die Gruppen N° 1 und 2" (die hier mit D und E bezeich-
neten) „zeigen in Composition und Stil die auffallendste Aehnlichkeit mit drei anderen,
„schon vor langer Zeit von mir veröffentlichten Terracotta- Gruppen und lassen, mit
„diesen verglichen, nicht den geringsten Zweifel daran übrig, dass die eine derselben
„(N° 1) die beiden Meusinischen Hauptgöttinnen, Demeter und Kore, in innigster Liebe
„vereint, die andere (N° 2) eine von eben diesen beiden Göttinnen, den Meinen Jakchos
„auf der Schulter tragend, darstellt" und gleich darauf: „Ich habe schon früher nach-
gewiesen, dass dieses, von der alten Kunst auch sonst zum Ausdruck engster, ver-
trauensvollster Verbindung mit Vorliebe verwendete Motiv ganz eigentlich auch den
„beiden Eleusinischen Göttinnen zukam, von denen die eine das nothwendige Supplement
„der anderen bildete. Die Analogie mit den beiden schon früher veröffentlichten Grup-
pen aber, von denen die eine ebenfalls Demeter und Kore, den kleinen Jakchos auf
„den Schultern tragend, die andere Demeter und Triptolemos oder Kore und Dionysos
„darstellt, so wie der Ideenzusammenhang mit den übrigen in demselben Grabe gefun-
denen Kunstwerken giebt uns daher volle Gewissheit darüber, dass auch der Ver ferti-
ger dieser Gruppe" (der Gruppe D) „Demeter und Kore im Sinne hatte".

Dagegen bemerkt Hr. Overbeck2: „Wenn aber Stephani meint, der Ideenzu-
„sammenhang der übrigen mit den im Compte-rendu a. a. 0." (soll heissen: pour l'an^_
1870.) „publicirten Figuren in demselben Grabe gefundenen Kunstwerke (s. a. a. 0. |-n
„7.)u (soll heissen: S. 163.) „gebe uns „„volle Gewissheit darüber, dass auch d%T
„„Verfertiger dieser Gruppe"" (der hier mit dem Buchstaben D bezeichnet|_r
Gruppe) „„Demeter und Kore im Sinne hatte"" „so muss auch dem widersproch%^ s

— ^ CO

„werden. Man könnte allenfalls zugeben, dass, stünde die Bedeutung der Gruppe <e ^ S

1 Compte-rendu de la comm. arch. pour l'ann. 1870. p. 162 f.

2 Kunst-Mythol. Th. III. p. 488.

25

CO

O


v_

4-«

c
loading ...