Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 19.1906-1907

Page: 424
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1906_1907/0329
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Dr. Hermann Muthesius—Berlin :

M. H. BAILLIE SCOTT—BEDFORD.

Arbeitszimmer des Herrn, Das Kinder-
zimmer, Die Küche und die Nebenräume,
Die Schlafzimmer, Das Badezimmer, Das
Musikzimmer, Das Billardzimmer, Das
Gartenzimmer, Die Treppe, Unterkunft für
die Lieblinge des Hauses (Hund und Katze),
Gesellschaften und ihr Einfluß auf den Haus-
grundriß, Die Seele im Hausentwurf, Die
Möblierung, Die Ausschmückung, Die Sinn-
sprüche für das Haus, Die Farbe, Gemälde
im Hause, Der Kamin und seine Behand-
lung, Türen, Decken, Fenster, Die Behand-
lung der Wand, Die Stärken der Außen-
und Innenwände, Der Fußboden und seine
Ausgestaltung, Teppiche, Das Haus in Be-
ziehung zu seinem Bauplatz, Der Garten,
Mittel und Wege der Bauausführung, Wie
man sich hilft, Das Reihenhaus, Das ganz
kleine Haus (cottage), Der Zusammenbau
von zwei Häusern, Das Ferienhaus, Die
Etagen - Wohnung, Zusammengeschlossene
Häuser (Häuser mit gemeinschaftlicher
Küchenversorgung). Man sieht, daß alle
Probleme des Hausplanes behandelt sind.
424

Wohnzimmer in vorstehendem Landhaus.

Aus dem Werke: »Houses and Gardens*.

Es sind sogar eine große Menge individueller
Vorschläge zur Abhilfe der Unzuträglichkeiten
im Bau großer wie kleiner Häuser gemacht,
die selbstverständlich erst die Nachprüfung
durch die Praxis erfordern. Baillie Scotts
persönliche Begabung liegt sehr stark auf
dem Gebiete desjenigen Hauses, das mit
beschränkten Mitteln gebaut werden muß,
obgleich er sich auch zu höchster Eleganz
in den großen Häusern erheben kann. Das
beweisen die vielfachen farbigen und andern
Innenansichten des Buches.

Wie schon der Titel des Werkes sagt,
ist in ihm Haus und Garten als eine Einheit
behandelt. Es wird als völlig selbstverständ-
lich betrachtet, daß der Architekt, der das
Haus baut, auch den Garten entwirft und
jeder einzelne der in dem Werk enthaltenen
Hauspläne zeigt auch die gärtnerische Um-
gebung. Gerade in dieser gärtnerischen
Umgebung gibt sich wieder Baillie Scotts
ganze poetische Gestaltungskraft zu erkennen,
die auch bei kleinsten Verhältnissen reiz-
volle, ja entzückende Gärtchen hervorzau-
loading ...