Fliegende Blätter — 67.1877 (Nr. 1667-1692)

Page: 200
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb67/0203
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
I

200 _ Uebervorsichtig.

Bei einem Kaufmann meldet sich ein neuer Lehrling. Der Principal
weist denselben in seine künftigen Obliegenheiten ein und fährt dann fort:
„Das hast Dn also alle Tage zu thnn. Aber an die Kasse kommst Dn

mir nicht. An der Kasse hast Du nichts zu thnn, gar nichts zu thnn.

Ueberhaupt, was hast Dn an der Kasse zu suchen? Gar nichts hast Dn

nn der Kasse zu suchen — das Hab' ich Dir schon hundert Mal gesagt. Augen-
blicklich machst Dn, das; Du hinaus kommst!"

Mildernde Fori».

„Nauru, was bin ich schuldig?" — „Sie haben einundzwanzig Halbe!"
— „Dumme Gans, kann Sie nicht sagen: 2 Mark 52 Pfennig!?"

Gute Aussicht.

A: „Wie können Sie mich anpumpen — ich
kenne Sie ja gar nicht näher!" — B: „Nun,
pumpen Sie mir nur etwas, dann werden Sie
mich schon näher kennen lernen!"

Das Lied vom Telephon.

Telephon,

Drahtblitzton,

Siehst du wohl, man hat dich schon!
Wunderzeit!

Meilenweit

Hört man jede Kleinigkeit.

Herrscherwort
Tönt sofort,

Ernstes Drohen, freundlich Mahnen
Hören alle Unterthanen.

Ueberflüssig sind Diäten
lind die langen Kammerreden,

Ist es nur ein wenig still.

Hört man, was ein Jeder will.

General,

Feldmarschall

Commandirt per Telephon
Reiter, Fußvolk und Kanon.

Und wie schnell erst auf der Börse
Man erfahret alle Körse,

Israel,

Sei fidel.

Welch' Geschäft bei meiner Seel!

Alte Zeit,

Thust mir leid,

Kanntest nur den Tenophon.

Aber wir,

Welch Pläsir,

Sprechen durch das Telephon.

Nur so zu.

Ohne Ruh',

Näher kommt man dem Gestirn!

Fernstes naht,

Und ein Draht

Geht bald durch der Menschheit Hirn.

». Mirio.

Redactinn: I. Schneider in München. — Verlag von Braun & Schneider in Münche».
Druck von C. R. Schurich (E. Mühlthaler) in München.

HiejU eine Beilage.

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Uebervorsichtig" "Mildernde Form" "Gute Aussicht"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Spitzer, Emanuel
Bechstein, Ludwig
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Gast
Aufgabe
Bierkrug
Lehrling <Motiv>
Gaststätte <Motiv>
Geldbedarf
Kaufmann <Motiv>
Wortspiel
Bitte <Motiv>
Rechnung
Stuhl <Motiv>
Missverständnis <Motiv>
Beschuldigung
Geldbörse
Karikatur
Priester
Uniform <Motiv>
Bekannter
Vorsicht <Motiv>
Kellnerin <Motiv>
Verdacht <Motiv>
Satirische Zeitschrift
Thema/Bildinhalt (normiert)

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 67.1877, Nr. 1691, S. 200 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...