Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Page: 161
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0171
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
MÖBELEINRICHTUNG UND TYPENMÖBEL

Die Einrichtung der Häuser der Weißenhof-
Siedlung in Stuttgart stellte den Versuch dar.,
die einheitlich für ein Zimmer entworfene Möbel-
einrichtung durch eine Zusammenstellung von
Einzelslücken, ausgewählt aus vorhandenen guten
Typen, zu ersetzen. An Stelle der in Form und
Material gleich gehaltenen Möbelgarnitur für ein
Zimmer sollte der Stuhl, der Tisch, der Schrank,
das Bett treten. Und zwar sollten das Gegen-
slände sein, die nur aus ihrer Bestimmung heraus

in der Fabrikation zu einer typischen Form ge-
langt sind. Neben dem Sperrholzplatlenschrank
stand der aus Buchenstäben gebogene Thonet-
stuhl, daneben das weißlackierte Eisenbett. Wie
die Dinge nebeneinander aussehen, ist gleich,
wenn nur jeder Gegenstand für sich typischer
Ausdruck seiner Bestimmung ist.

So kam es, daß der bisher meist als Gaslhaus-
stuhl verwendete Thonetstuhl wohnungsfähig
wurde, ebenso wie die Eisenbettstelle. Aber das

Foto Rohbein

STAHL ROH RS ESSEL (D. R. P.) GESTALTET VON MIES VAN DER ROHE. BERLIN EMAILLACK, ROHRGEFLECHT

(Muster gesch.)

161
loading ...