Heidelberger Zeitung — 1867 (Juli bis Dezember)

Page: 374
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1867a/0368
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Un-Otrgcr Inliiiig

M Lom,t»g. « Oct-b-r I8«7

Krieg unmöglich,.weilFrankreich unmächtig sei,
denn trotz aller Unfälle, die seine Politik in
letzter Zeit crlitten, würde es cben so mächtig

Wahrheit^ sn der Friede^Frank-

Rath bei dem ^Kreisgericht Heidelberg zu er-

Karlsruhe, 4. Oct. 5. öffentl. Sitzung
der Ersten Kammer der Landstände, unler dem
Vorfitz deS Präsidenten Geh. Rath v. Mohl.
Von Sciten der Regierung^sind^anwesend:

Bingner,^August Eisenlohr urid später
v. Dusch.

Nachdem dcr Präsident einige geschäftl. Mit-

setzentwurfö, betreffcnd die Rechtsverhältnisse
' Der'Berichterstatter, ^ Prälat Dr. Holtz^

Fällcr hält den Grund der Vorlage dicseS

Mißachtung des Rechtö nicht gestattct werden

vom 28. Mai 1864 dzüstehcnden Befugniffe
i nisteriälpräsiden^ D^r. ^e" e^ ^

Staa^srath Weizel hält den Gesctzcntwurf
loading ...