Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne) [Editor]
Versteigerung zu Köln / J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne): Collection Bourgeois Frères: Katalog der Kunstsachen und Antiquitäten des VI. bis XIX. Jahrhunderts ; Steinzeug, Majoliken, Terrakotten, Arbeiten in Ton, Fayencen, Porzellan, Glas, Glasmalereien ... ; Versteigerung zu Köln bei J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne), 19. bis 27. Oktober 1904 — Köln, 1904

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.16914#0368
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Elfenbein.

1053 — Pyxis. Elfenbein mit geschnittener Rankenverzierung. —
Ravenna. VI.—VII. Jahrh.

Die Leibung leichtgebaucht. Sie ist über und über mit reliefiertem Ranken-
werk geschmückt, das aus mehreren vasenförmigen Gefäßen am unteren Rande
entspringt. Oben und unten ein Band, das obere mit reliefierten aneinandergereihten
Dreiecken geschmückt, das untere mit tiefer Zickzacklinie. Der am oberen Rande
befestigte Silberreif mit Perlschnureinfassung. Der Deckel mit tiefgeschnittenen
konzentrischen Kreisen. Höhe ^ unterer Durchm. 9 cm.

1054 — Großes Jagdhorn. Elfenbein. — Frühmittelalterlich. Normannisch.

Horn Elfenbein, dunkelbraun patiniert, vielfach gekantet, das Mundstück
mehrfach profiliert und mit Reihen eingedrehter Kreise verziert. Auf der Oberseite
rautenförmige Öffnung mit steilem Rande. Die spätere Fassung Silber vergoldet,
gebildet aus drei umgelegten Bändern, darin eingelassen Halbedelsteine und
Limousiner Grubenschmelzplatten. Auf dem Mittelband getriebene Jagddarstellung
und (das englische) Leopardenwappen. Auf der breiten Fassung der Schallöffnung
vier Rundscheiben mit Kriegerfiguren in Ranken auf blauem Schmelzgrund.

Länge 70 cm.

1055 Elfenbeinkasten. Geschnitzt. Sarazenisch. Um 1300.

Rechteckiger Kasten mit Walmdach. Auf den vier Seiten und den fünf
Flächen des Deckels reliefgeschnittene Tiere in kreisförmig gebogenen Arabesken;
in zwei Kreisen Jäger; in einem Felde der Deckelschmalseite Figur auf Kamel.
Felder für Schloß und Beschläge ausgespart. An den Ecken je zwei männliche
Figuren mit Turban. Am unteren Kastenrand umlaufende Galerie aus gedrechselten
Pfosten, an der Vorderseite zum Teil fehlend. Die Bildfelder von schmalen
Arabeskenborten umrahmt. Zwei Randstreifen des Deckels ergänzt.

Höhe 20, Länge 38, Breite 22 cm.
 
Annotationen