Hirsch, Fritz
Von den Universitätsgebäuden in Heidelberg: ein Beitrag zur Baugeschichte der Stadt — Heidelberg, 1903

Page: V
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hirsch1903/0013
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Vorwort

Betrachlet inan die Unir>ersltätsftädte, ich meine
die Städtc, dic cbcn nur Universitätsstädte sind, dic
Gtädte, dic Ilahrhundcrte hindurch dcn geisrigcn U7ittcl-
punkt ihres -Landes bildetcn, auf ihre Stellung hin,
die sie in der Runst ciiiiiehinen — ich weiß nichr, ob
dicse Prüfung schon eininal vorgcnoininen wurde —,
die Runsternte wird eine geringe scin. In den als
Ruiiftzentren bekaniiteii Städrcn andrerseits rvird nian
keinc Universität fiiiden, odcr nian ivird so gervichtigc
andcre Ursachen der Ruiisrblütc nachiveisen köiinen,
daß die zufällig auch noch vorhandene Universität
außer Bcrracht bleibr. Auch ^eidclberg ivar nie ein
Runstzeiitruni. Die schönen »Zäuscr dcr Sradt ivaren
Brocken, die von der «Zofrafel dcs Ietten-Bühcls
heruiicergefallen rvaren.

Wenn rrotzdcni die ^äuscr der Universirät zuni
Gcgenstand einer Untersuchung geivählr iverdcn, so
geschieht dies ungeachrer dcs küiisrlerischcn bvcrres uni
des Ziveckcs ivillcn, deni diesc »Zäuser diencii.

V7ur durch die Geivährung außerordentlicher Frei-
heiren Ln der Benützung des Universitärsarchives und
loading ...