Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 32.1921

Page: 286
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1921/0306
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
286 INNEN-DEKORATION

KÖNNEN UND MÜSSEN. »Ich kann« ist das ins höchste Segen. Zu müssen, was man soll und kann, ist die
Praktische umgesetzte »Ich will«. Du kannst —: was seligste Harmonie, die der Menschen-Natur erreichbar ist.
es auch sei, es ist nichts, wenn es nichts ist als: Können, Nicht Zwang von außen ist dieses »Du mußt«, son-
Virtuosität eines Organs, die unabhängig vom Wesen dern Gesetz von innen her; kein Können, sondern ein
ausgeübt wird. Nicht aus dem spielerischen Können, Nicht-anders-können, ein Erfülltsein von einem voran-
nur aus dem notwendigen Nicht-anders-können leuchtenden Weg, den man gehen muß, ohne Wahl zu
stammt das Ewig- Große! Es gibt nichts Beglückenderes haben; Schicksal ist dieses »Du mußt« und innerste Be-
ats zu vollbringen, was man vollbringen muß; es gibt Stimmung; — also ist dieses »Du mußt« seligste Freiheit,
nichts Elenderes, als sich sparen, wenn man bestimmt Gibt es eine höhere Freiheit, als die Unterwerfung unter
ist, sich zu verschwenden. Nicht-anders-können ist der die Notwendigkeit in der eigenen Brust?.. hans natonek.

architekt hugo gorge-wien. schlafzimmer in eichenholz. ausführung: r. lorenz-wien
loading ...