Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 3.1898, Band 1 (Nr. 1-26)

Page: 188
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1898_1/0192
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Inseraten-Annahme

durch alle Annoncen-Expeditionen
sowie durch

G. Hirth’s Verlag in München
und Leipzig.

JUGEND

1898

Nr. 11

insertions-Gebühren

für die

4gespalt. Nonpareillezeile oder
deren Raum M. I.—.

Die' „JUGEND“ erscheint allwöchentlich einmal. Bestellungen werden von allen Buch- und Kunsthandlungen, sowie von allen Postämtern und Zeitungs-Expeditionen
entgegengenommen. Preis des Quartals (13 Nummern) Mk. 3.— (bei direkter Zusendung unter Kreuzband im Inland Mk. 4.50, ins Ausland Mk. 5.—). Preis pro

2 Monate Mk. 2.—, für 1 Monat Mk. 1.—; Preis der einzelnen Nummer 30 Pfg. excl. Frankatur.

Preis der L ieb h aber - A u sgabe pro Quartal Mk. 7.50 (direkt unter Kreuzband incl. Verpackung Mk. 11.—), einzelne Nr. 75 Pfg. Der Bezug der Liebhaber-Ausgabe
erfolgt der besonderen Verpackung wegen nur durch die Buchhandlungen oder direkt durch den Verlag. Postanstalten nehmen auf diese Ausgabe keine Bestellung an.

Charakterurtheii etc. etc.

aus der Handschrift. 3rochüre 40 Pfg.
P. P. LIEBE, Psychographologe, Augsburg.

Maria Stuart-Arons:

„Ich zweifle nicht, daß ei» Gesetz,

ausdrücklich

Auf mich gemacht, verfaßt, mich

zu verderben,

Sich gegen mich. wird brauchen

lassen —",

Die „Münchner Jugend’“ hat in letzter
Zeit vielfache Nachahmungen erfahren, deren äus-
seres Gewand geeignet ist, den Käufer, namentlich
bei der auf Reisen etc. gebotenen Eile, irrezuführen.
Wir ersuchen daher unsere Freunde, im eigenen
Interesse stets auf die Angabe des Unterzeichneten
Verlags, sowie die Namen des Herausgebers Dr.
Georg Hirth und des Redakteurs Fritz v. Ostini
sehen zu wollen.

Die Minimer „3ngenD“

G. HIRTH’s VERLAG in MÜNCHEN.

= Främlirterrs

bXFreilnMtmhvF.b,’”

Zeitgemäss. h^gien.Bedürfniss ^Kranke u.
Gesunde. Ausschliesslich F.r,eji luftge-
genuss hipter geschlossen. Feiner, auch
beimNachtschlaf, Oh;n«AErkälttirt0’«ii*pfahr!
Pergament- od. Guttk
wirken wie R i p
erwärmend auf fast'

i^senfiltexwateii-
Für Arbeiter der
. 0 verknüpften In-

rVhau. J a h ^es^Consum
n ZtNffin Speise,

v. Erwachsenen an

i Up^It»»zitiT,Pnbpeise,

u. Trank, zus. ca.StSz/tr! ÄqUi>$chnarch~
Apparat mit Li.itKIpik»ss lFärme-
Respirator. Inhalator^ür EFtui 6^-^Tnhaliren

Heil-Apparat für
Maskenloser Nark
(Parva.): Doop. Al
Heilapparat fuigJfö]

ftnud

^utigs-1

von Mu näntmune/.

nur für

PL2NPYKE-FÄHRRÄPER

Fabrikat I. Ranges.

Stabil. Leichtlaufend, elegante Ausstattung.

Heprenrad 150 Mark, - Damenrad 160 Mark.

PAUL BACH & cs,

BUCHHOLZ i. s.

Vertreter hohe Provision. Cataloge gratis.

K a I t luB-

KadleV-Tiunge

norm^j Ätmend^MXh. N a?cn - Atmer.
A s t h rrva- Linderung?Appara^-- Schutz
Apparat ^^gen Ersticken v. s t o d

Beerdigten. — Säny\tl.\Nasenslucke aus
ff. Silber, zumefsh\nach\ b^dg^fügtem,
zurecht JMt\schnitzendbm PaxaChTr-iJVlodell!
IIaat^chuliin^^»ouchV(: |enk •
recht\^m^ingendeTvWasA^tV^,j ( Ab-
härtun^s\System rrebst rO^rmirterung).
Luft- uVG*i s e • Lehu^gsscWäuc,Jlcicht,
geruchl oF^e 1 a s t i s c cv>]e dk \ i nw' qt w a r Ifi t e n
Raun^yir\qgende IFrOÄt-Lrufl öwmiJirend !

VcrsandtLNnur gögert ^Nacnnahrnfj. —
Permanente, nächll.yWtgesetztd „F r o st •
luftat(hjjngAm erw^^^nWohnHum" neben
fast ^glA benutzter^.,,Haut O&hulungs -
Douctfby. regt^did^^ehirnthhtig^eit an,
erleichtert ^em^lutpstiie SaueiStoff-Auf-
nahm^j qrmöglicnP^o.. eine J^chläf-Ab-
k ü r z uvn gs tr. b'edfttnet das z.^\ beste
kosmetischenoch . eine

Verjüngiings - JK\ir, häufig unter
Verschönerung der Gesichts form (Mund-
Correctur der Mundatmer) und Ge-
sichts färbe (BleicllSUCllt-Heilkur)!

Wolffs Schutzgeräte-Fabrik

Abteilung für Atmungs - Technik
Gross-Gerau. Gr. Hessen.

Dr. Emmerich’s Heilanstalt
für Nerven- und Morphium*
g und dergi. Kranke

R « Entziehungskuren ohne Qualen
Z ^ und Zwang.

^ Baden-Baden.

Siehe Dr. E., Die Heilung d. chron-
ischen Morph, ohne Zwang u. Qualen
Verlag H. STEINITZ, Berlin.
II. verm. u. verb. Auflage.
Dirig. Arzt: Dr. Emmerich.

II. Arzt: Dr. Leibold.

AAAAAAAAAAAAAAAAAEEAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA.AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA^AAAAAAAAAAA*AAAAA


Hut Tiv. 15 schließt das erfte (Quartal der „Jugend" 1898; wir bitten die geehrten Abonnenten, das
Zweite (Quartal 1898 recht bald bestellen zu wollen, damit keine Unterbrechung in der Zusendung der Fortsetzung erfolgt,
preis der einfachen Ausgabe bei allen Buchhandlungen, Lolportagegeschäften, Zeitungsfilialen und Postanstalten: pro Quartal
(15 Nummern) Mk. 5.— (bei direkter Zusendung unter Kreuzband im Inland Ulk. ^.50; ins Ausland Ulk. 5.—);
preis für 2 Monate Ulk. 2.—, für { Monat Mk. (.— excl. Frankatur.

Preis der Liebhaber - Ausgabe pro Quartal Mk. 7.50 (bei direkter Zusendung unter Kreuzband incl.
sorgfältigster Verpackung Mk. {{.—).

Der Bezug der Liebhaber - Ausgabe erfolgt in Anbetracht der besonderen Verpackung am besten durch
die Buchhandlungen oder direkt durch den Unterzeichneten Verlag. Postanstalten nehmen auf diese Ausgabe keine
Bestellung an.

München/Leipzig, März 1898. <V. Mirth'N erlag.

Vr7YYlYYVYTYVlTYlVYYTYVVTY,YlYYYYYYlYYY’fVYAYYVv'VVYVv'vVVVYYYYYYYVVYYVYYVYVYVYYYVYYYVY V YVVTyTTyYY Y Y Y V Y Y Y Y Y V Y Y Y Y Y Y Y Y YY Y^ VY Y y'y Y Y Y Y Y V V Y Y YVVf YYYY V YY Y Y YY YY YY YVy VT Y Y Y YT YYYYY VY Y Y YY

Herausgeber: Dr. GEORCj HIRTH; verantwortlicher Redakteur: F. v. OSTINI; G. HIRTH’s Kunstverlag, verantwortlich für den Inseratentheil: G. EICHMANN; sämmtlich in München

Druck von KNORR 8c HIRTH, Ges. m. beschr. Haftung in München.

alle rechte Vorbehalte n.'
Monogrammist Frosch: Maria-Stuart-Arons
loading ...