Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 17.1912, Band 2 (Nr. 27-52)

Page: 794
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1912_2/0027
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 27

JUGEND

1912

-Liebe Jugend!

Im Mittelalter starb in einem Land-
strich eine Generation fast aus. Man machte
alle Anstrengungen, um die älteren Mädchen
noch an den Mann zu bringen. Alles ver-
gebens. Endlich verfiel man auf ein letztes
Mittel. Man versprach den Zuchthäuslern,
die zum Tode durch den Strang verurteilt
waren, das Leben, wenn sie sich bereit er-
klärten, eine der nunmehr ziemlich alten
Mädchen zu heiraten. Der Tag der Exe-
kution nahte, der Verbrecher wird an den
Galgen geführt, zuvor ihm aber eine Reihe
irr Betracht kommender Mädchen gezeigt.
Mit wehleidigem Blick sieht er sich die
„Jungfrauen" an und ruft dann, mit
einer Handbewegung nach dem Galgen
zeigend, resigniert aus: „Nuff!"


Radebeul - Dresden.

tDeber's

Carlsbaöer

Kaffeegecoürz

Seit Grossmnttera
Jugendzeiten
bewährtes und beliebtes

Kaffee-

V erlbesserungsmittel.

Einzig achtes
Originalprodukt,

jedes andere,
ohne Schutzmarke,
ißt nur Nachahmung.

Schöne Büste

üppiger
Basen
wird in

1 MONAT entwickelt gefestigt und in
wiederherge8tellt, ohne Arznei und
in jedem Alter durch die berühmte
I AIT IT ADV (Konzentrirte
LAI I II All Kräutermilch)
_ Einfaches Einreiben genügt. Uner-
reichtes. harmloses Produkt.30,000Atteste
bestätigen die gute u. schnelle Wirkung. 1 Flakon
genügt. DiskreterPostversand fko. mit deutscher
Gebrauchsanw. gegen Vorauszahlung v.M. 4.50
per Postanweis. oder M.5 in Briefm. oderNachn.
Briefporto 20 Pf. Kart. 10 pfg. Nur bei: Chemiker
A.LUPER, RUE BOURSAULT, 32. PARIS!

Junger Mann wünscht Brief-
wechsel mit gebildeter Dame
über „Horst Schöttler»-Fi-
nessen.“ Offert, unt.Chiffre: „Düssel-
dorf 27" an die Exped. der „Jugend".

SelbsHade-

Taschenpistole


Aauoer’ ö,35mnt. Z£hnsdmssi£ üezeuiig t bet eLe^a^.handMter (form größte SinfacKheit
ZuflßdÄssi^k&t u.SVäzisioa. Tu beziehen, durch, jede TDaffenhandlim& (Prospekte gratis
diuchdielüaffenfabrik MAUSER Mien^eselkckedb.Obemd^

Die (Fabrik liefest nuc an Wved&oerhdjufec.

—__J

bqdenstock

Trismen*
<%Udstecher

neue

—tr'

für

Sport, Reise,

Jagd, Armee

und Marine.

(Amtliche

Militärmodelle).

Großes Gesichtsfeld, große Helligkeit,
mäßiger Preis.

Modelle von Mark 95.— an.

Reichillustrierter Fernrohr-Katalog gratis u. franko.

OPTISCHE ANSTALT

G. RODENSTOCK, MÜNCHEN,

Isartalstr. 4L

30 Serien

.Jugend“ Posthapten

sind bis jetzt erschienen; jede
Karte bringt in hervorragen-
dem Vierfarbendruck aus den
vorliegenden 15 Jahrgang, der
„Jugend" ein Meisterwerk der
bekanntesten Mitarbeiter unse-
rer Wochenschrift. Bei Erwer-
bung sämtlicher Serien hat j eder
„Jugend"-Leser u. Freund für

18 Mark

ein kleines Prachtwerk in losen
Karten, auch machen die ein-
zelnen Serien jedem Beschenk-
ten viel Freude. Ausführliches
Künstlerverzeichnis u. Probe-
serie liefert für 60 Pfg:. jede
Buch-, Kunst- u. Papierhandlg.

Bei Voreinsendung des Betrages
auch der Unterzeichnete Verlag.

G. Hirth’s Verlag, G.m.b.H.

München, Lessingstrasse 1.

Board ing-Palast

Kurfürstendamm 193/194

Im Zentrum des Westens

N\\\ST

VAYH/A

Familienhotel und Pensionshaus
allerersten Ranges

Mäßige Preise. 600 Zimmer mit Privatbad, eingeteilt in größere und
kleinere abgeschlossene Wohnungen und Einzelzimmer mit laufen-
dem kalten und warmen Wasser. Prospekt mit Zimmerplan und
Preisen gratis und franko. Telegramm-Adresse: Boarding Berlin.

Eröffnung am 1. August 1913

J. C. SCHWEIMLER, Generaldirektor
Hoflieferant Sr. Majest. des Kaisers und Königs

Bei etwaigen Bestellungen bittet man auf die 31 Unebner „JUGE3D" Bezug zu nehmen.

794
[nicht signierter Beitrag]: Liebe Jugend!
loading ...