Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 18.1913, Band 2 (Nr. 28-53)

Page: 846
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1913_2/0048
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Inseraten-Annahme

durch alle Annoncen-Expeditionen
sowie durch

G. Hirth’s Verlag, G. m. d. H., München

JUGEND

Copyright 1913 by G. Hirth’s Verlag, G. m.b. H., München.

Abonnementspreis (vierteljährlich
Schweiz Frs. 5.30, in Italien Lire it
Fr. 5.65, in Aegypten, deutsche Post,

Insertions-Gebühren

für die

fünfgespaltene Nonpareille-Zell*
oder deren Raum Mk. 1.5y.

ft'&i

gebrochen Mk. 6.—, in Rollen Mk. 6.30. Einzelne Nummern aus den“Jahrgängen 1896—1905, soweit noch vorrätig, 30 Pfg., von 1906 bis 1910 35 Pfg., von 1911Äg.^oi^ne^3^


Szeremley

Ceuerutig in der Sommerfrische

„Haben S' schon unser Almläuten g'hört?"

„Nee, aber Euer Schlächter hat auf unser Fleisch schon
als Zuwage'ne olle Ruhglocke jejebenl"

Wahres Geschkchtchen

Jüngst will im Verwandtenkreis meine Tante möglichst zart-
fühlend und diplomatisch mein einundzwanzigjähriges Mädchen-
herz ausforschen, und ste frägt mich: „Sag mal, Lies, trägst
Du schon etwas unter dem Kerzen?" — Pardon, die Tante ist
Amerikanerin.

/

orto,

Pr°gramnJ
= frei

echnikum
Hildburghausen

ib. u. Elektr.-Schule w«.
Schule. Anßrk. Hoch- u.T

StaatskommissaT

OIE

QUINTENREINE

Studentei

Utensilien-Fab

älteste lind £rö&

I Fabrik dies. Bram

• EmilLüdk

vorm.C.Hahn&Sohn.G.m

Jena in Th. 58
Manverl.gr.Katalogn

A. Nun lieber Freund erkenne Dich,

Bel Dir ist was in Ordnung nich ?

B. Der Magen, Darm und sonst noch mehr,

O weh, Beschwerden hab’ ich viel und sehr.

A. Im Handumdrehen ist’s Uebel weg,

Wenn Du nur nimmst Laxin-KonfektI

Dr. Möllers

Sanatorium

Dresden-LoschwiU.

Diätet. Kuren
nach Schroth

Herrliche Lacje.

Wirks.HeilVerF.

i.chron.Krankh.

Nur erstklassige bekannteFa-
brikate und neueste Modelle

Prismonfeldateoüer '
Bequemste Teilzahlung:.

Illustrierte Kataloge kostenfrei

Schoenfeldt &C°

Jnh.A Rcscht- Berlin SW.
ZrhonkbergkrStr.öe

Prosp. u.Brosch- frei, j


Bulle, Prof. Dr. Heinr.:

„Der schöne Mensch
im Altertum“

(Hirth’s Stil in den bildenden Künsten und Gewerben. 1. Folge I.Band)

wurde soeben vollständig.

2 Bände (Text und Tafeln) in Dürerleinen mit antiker Zeichnung in Goldpressung: Preis 30 Mark.

Diese zweite Auflage ist auch inhaltlich ein vollständig neues Buch geworden, so intensiv hat Prof. Bulle die Um-
arbeitung vorgenommen. Von den 216 Tafeln der ersten Auflage sind kaum 150 bei behalten, während mehr als 170
neue Tafeln hinzu kamen, zum Teil nach eigens für das Buch gemachten Aufnahmen. Das Werk ist für den aus-
übenden Künstler von gleich großem Interesse wie für den Kunstfreund; ersterer kann aus dem
wertvollen Tafelwerk reiche Anregung schöpfen, während dieser reine Freude darüber empfinden
wird, die Meisterwerke der Plastik des klassischen Zeitalters in einem Bande vereint zu sehen.

SNT Ein seltenes Buch für Kunst-Könner und -Kenner! Hg

Zu beziehen durch jede Buchhandlung, sowie gegen Einsendung des Betrages auch vom Unterzeichneten.

München,

Lessingstrasse 1.

G. Hirth's Verlag.

IIIIIIIIIIMIIIIIIIIIIIIIIIlll

Sei etwaigen Bestellungen bittet: man auf die Münchner „JUGEND“ Bezug zu nehmen.

846
[nicht signierter Beitrag]: Wahres Geschichtchen
Julius v. Szeremley: Teuerung in der Sommerfrische
loading ...