Krieger, Albert; Badische Historische Kommission [Editor]
Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden (Band 1) — Heidelberg, 1904

Page: 133
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/krieger1904bd1/0090
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
X

133

Bärloch — Bauerbach.

134

Bärloch, Haus, Zinken Stockwald, Gem.
Unterkirnach (Villingen).

Bärloch, Zinken, Zinken S.Roman, Gem.
Kinzigthal (Wolfach).

Barouw s. Berau.

Barre s. Baar.

Bärsbach, Weiler, Gem. Lampenhain
(Heidelberg). — Beriesbach 1293 Schannat,
Ep. Worm. 1,27. 1355 Z. 24,93. — Berls-
pach 1401 Z. 32,192. — Berfibach 1520 K.
Kopialbuch Ulk (Karmeliterkloster Wein-
heim). — Berspach ca. 1650 K. Pfalz, Akten
(Statistik).

decima ville in Beriesbach cum jure pa-
tronatus ecclesie in Heilecrutzsteina 1293 Kop.
19. Jhs. K. Kopialbuch 52 (Baden).

[Etwa auf älteres Berolfes-baeh zurück-
gehend, Bach des Berolf? Vgl. Berlstädt b.
Erfurt, Berolfestat im 9. Jh. Förstemann ON.
235.]

Bis 1803 kurpfälzisch (Überamt Heidelberg,
Kellerei Waldeck).

Vgl. Waldeck (Heidelberg).

Bart, Hintere, und Vordere Bart, zwei
Häuser, Gem. Rohrhardsberg (Triberg).

. Bartelshof, Teil von Siedelbach, Gem.
Breitnau (Freiburg).

Bärtelsliof, Hof, Gem. Wagensteig (Frei-
burg).

Barthung s. Bürtung.

Bartlingen, Bartlinger Weg, Flurnamen
auf der Gem. Gotmadingen; Üdung Bart-
lingen oderBartolomae, ehemals Eigentum der
Gebsensteiner, MittbadhistComm. 3,106.

[Geht wohl auf Bartilingen zurück, = bei
den Angehörigen des Bartilo]

Bartolomae s. Bartlingen.

Bartsmühle, Mühle, Gem. Zimmerhof
(Mosbach).

Bascheleshof, Hof, Weiler Unterbach,
Gem. Owingen (Überlingen).

Bascheshof, Hof, Zinken Kuhberg, Gem.
Bergzell (Wolfach).

Baschishof, Hof (Unteraltenweg), Gem.
Vierthäler (Neustadt).

Baslerthal, Zinken, Gem. Schönwald
(Triberg).

BastolyisTvilare s. Fastolfsweier.

Batemaringen s. Betmaringen.

Batha, Batheh s. Baden.

Bathmaringen, Batimaringen, Batma-
ringin s. Betmaringen.

Bättenbrunnen s. Bettenbrunn.

Battengott, Im, Zinken, und Vor Batten-
gott, Haus, Gem. Oberwolfach (Wolfach). —
Lawlin von -Battengott 1462 FUB. 3,355.

Battenhausen, Flurnamen auf der Gem.
Grombach (Sinsheim) GK. TK. 42.

[Hausen des Batto]

Bättenhofen,Ödung bei Bankholzen (Kon-
stanz). — Bättenhofer zeig 1517 Z. 14,391.

Battenrüttin s. Wattenreute.

Batzenhänschen, Häuser, Gem. Neckar-
gemünd (Heidelberg).

Batzeuhäusle (Batzenhof), Haus, Gem.
Breisach (Breisach).

Batzenhänsle, Weiler, Gem. Buch holz
(Waldkirch).

Batzenhof, Hof, Gem. Hohenwettersbach
(Durlach).

v Batzenhof s. Batzenhäusle.
/( Bauerbach, Dorf (Bretten). — in pago
Greichgowe in villa Burbach ad a. 778 Cod.
Lauresh. 2,437. 782 ib. 2,437. — in villa
Flancheim et in Burbacher rnarca 779 Cod.
Lauresh. 2,432. —■ in villa Burbach in Flaning-
heimer marca 831 Cod. Laur. 2,436. — villa
Burbah 845 Cod. Laur. 2,402. 862 ib. 2,407.

— Burbach 1316 K. Pfalz (Gochsheim). 1418
K. SelKaiserUrkk. — daz dorf ze Purwach
1330 Z. 13,429. —an Burbecher wege 1347
Z. 6,347. — Buerbach 1452 Z. 24,75.

nos Albertus Romanorum rex Geizolfo de
Magenhein et suis heredibus villam nostram
et imperii Burbach cum suis possessionibus
et pertinentiis obligamus 1305 K. SelKaiser-
Urkk. — Zaizolf von Magenheim hat ufgeben
alliu diu reht, diu er gehabt hat an dem dorf
ze Burbach dem vesten man Albrehten dem
Hofwart von Kirchheim und seinen erben 1339
K. SelKaiserUrkk. — wir Karl R5mischer
kftng verleihen Hofwart ritter und Hofwart
seim bruder von Kyrcheim Burbach die vogtey
und daz gericht daselbes 1354, 1372 K. Sel-
KaiserUrkk. — als Hans Hoff wart dumherre
zu Wirtzpurg selige und Wiprecht von Helm-
stat ritter der j&nge, vogt zu Bretheim, vor
zijten Dolden einem burger zu Bretheim daz
dorf Buerbach halbes mit sinen zugehorungen,
das von dem riche zu lehen rfiret, versetzet
und inngeben hat 1405 Z. 15,187. — wir
Johannes abpt und der convent des closters
Hirsow*) haben verkouft den erwirdigen herrn
dechan, capittel und derselben gemeinen
capittelbuchsen, ouch ir gemeinen presentz
des thumbstifts zu Spyre unser und unsers
closters dorff Burbach grund und boden zu-
sampt der vogty, dem schloß, darzu den
gantzen grossen zehenden und den halbteil
des kleinen zehenden 1511 K. Bruchsal-
Odenheim (Bauerbach).

der schulthais ze Burbach sol sin ain ge-
mainer schulthais der herren von Hirsow und
des dorffs Burbach 1433 Grimm, Weist. 1,403.

— wir Friderich Romischer kayser haben
Berriharten abt des gottshauß Hirsawe ver-
gutit die vogteye in dem dorf Buerbach mit
allen zugehorungen, so itzund Balthasar von
Thungen als lehentrager seyner selichen haus-
frawen Susanna, Raban Hoffwarts seligen

*) Hirsau im Württemberg. Oberamt Calw.

5*
loading ...