Krieger, Albert ; Badische Historische Kommission [Hrsg.]
Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden (Band 1) — Heidelberg, 1904

Seite: 1133
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/krieger1904bd1/0589
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
1133

Kartung — Katharinentalerhof.

1134

Baden-badisch (obere Markgrafschaft).

Vgl. Sinzheim.

Käsacker, Weiler, Dorf Vogelbach, Gem.
Malsburg (Müllheim). — Kefiackher ca. 1650
K. Kartensamml. des Hausfideikommisses.

Baden - durlachisch (Landgrafschaft Sau-
senberg).

Käsern, Weiler, Gem. Pfaffenberg
(Schönau).

Gehörte zur Landgrafschaft Breisgau und
war eine Besitzung der Familie von Schönau-
Zell; seit 1805 badisch.

Kasernen, Im, Häuser, Gem. Sentenhart
(Meßkirch).

Käshof (vormals Mantelhof), Hof, Gemark.
Häringshöfe, Gem. Pfaffenweiler (Villingen).
— in LÄtolzhofen 1312 FUB. 5,297. -
Lütoldeshof 1314 FUB. 2,51. — curia L&-
tolzhofe 1314 FUB. 5,296. — ze Lütolzhofe
1. Hälfte 14. Jhs. FUB. 5,298. — Lutteltz-
gut 1500 FUB. 4,203.

[Höfen des Lutolt]

Käshof s. Margrutt.

Kasparmühle, Mühle, Gem. Unterwittig-
hausen (Tauberbischofsheim).

Kaspelshtttte, Haus, Zinken Rotwasser
Gem. Hinterzarten (Neustadt).

Vgl. Feldberg, Auf dem.

Kaspilishof, Hof, Zinken Mittelschollach,
Gem. Schollach (Neustadt).

Kasselberg, Hof, Zinken Obertal, Stab
Heimburg, Gem. Durbach (Offenburg).

Kaßlet, Häuser, Gem. Mettenberg (Bonn-
dorf). — im Haßlet 1621 K. 8. Blasiert,
(Kaßlet).

[Für altes Gehasalahi, = Ort, wo viele
Haselstauden stehen; vgl. Hasel]

Gehörte zur Grafschaft Bonndorf und
wurde 1806 badisch.

Kastei, Weiler, Teil von Ittenschwand-
Kastel, Gem. Fröhnd (Schönau). — in valle
Sehoinnowe zum Castil 1260 K. S. Blasiert
(Gresgen). — zem Kastei 1352 Z. 1,208. 1374
K. Berain 7214 (S. Blasien). — hus und hof
ligen am Castell 1536 K. Berain 7723 (Amt
Schönau).

[Von latein. castellum]

Flurnamen: uf dem burgstal 1536 K.
Berain 7723. — Burstel TK. 141.

Gehörte zur Landgrafschaft Breisgau
(Vogtei Fröhnd); seit 1805 badisch.

Vgl. Gresgen.

Kastei s. Kastelhöfe.

Kastei, Im, (Bürchauer Kastelhöfe), Zin-
ken, Gem. Bürchau (Schopfheim).

Vgl. Waldeck.

Kastelbach, Bach und Haus, Gem. Rip-
poldsau (Wolfach). — das Kastelbechlin 1490
FUB. 7,257.

Kastelbersr, der, bei Emmendingen TK.
96. QK. Vgl. Z. NF. 2,346. — an dem Kastel-

berg iuxta agrum Wernheri dicti Tethen-
bach et silvulam dictam Burgstal 1341; ob
dem burgstal in Gastelberg 1341 K. Berain
8553 (Tennenbach).

Kastelberg bei Gengenbach.

Vgl. Gengenbach.

Kastelberg, Ruine zwischen Sulzburg
und Oberdottingen TK. 128. GK. (Dottin-
gen). Vgl. Z. NF. 2,343. — Castelberg,
burgstal 1341 K. Berain 8553 (Tennenbach);
vgl. .Z. 8,390.

Vorgeschichtl. Ringwall.

Baden-durlachisch (Markgrafsehaft Hach-
berg). |

Vgl. Sulzburg.

Kastelberg, Ruine bei Waldkirch (Wald-
kircb) TK. 107. — Kastelberg 1341 K.
Berain 8553 (Tennenbach). 1373 FUB. 2,297.

— die vestina Kastelberg und Waltkilch
1343 FreibU. 1,354. — herrschaft Castelberg
1354 FUB. 7,426. — Lüppolts hertzog ze
Osterrich vesty Castelberg und statt Walt-
kilch 1396 Kop. 15. Jhs. K. Tengen-Linz-
Lupfen (Kastelberg). —• sloss Castelberg 1461
K. Breisgatter Archive (Staufen).

Walther von Swarzenberg, herre ze Ka-
stelberg 1333 K. Tennenbach (Oberwinden).

— Claws Keller von Kastelberg 1368 Uhl-
GeistSpitFreib. 1,204. — Leo fryherr zu
Stouffen, phantherr zu Kastelberg 1519 K.
Breisgauer Archive (Simonswald).

Vgl. Arche, Buchholz, Kohlenbach, Si-
monswald.

Kastelberg, Flur-, bezw. Bergnamen auf
den Gemarkungen Achkarren Z. NF. 2,325;
Ringelbach GK.; Windenreute (vgl. Kastel-
berg bei Emmendingen) GK.

Kastelberg, Kestelberg, Flurnamen auf
der Gemark. Weißenbach (Rastatt) GK.

Kastelhof, Zinken, Gem. Dottingen
(Staufen).

RSdolfus de Castilhovin ad a. 1203 Rot.
Sanpetr., FDA. 15,174.

Kastelhöfe, Zinken, Dorf Ried, Gem.
Raich (Schopfheim). — auß dem Kastelrieder
vogtey 1687 K. Breisgauer Archive (Ried).

Kastelhöfe, Bürchauer, s. Kastei, Im.

Kastelried s. Kastelhöfe.

Kastenhofen s. Meierhof.

Kastenwald, Höfe, Gem. Kappel (Achern).

Kastlermnhle, Mühle, Weiler Kastei,
Gem. Fröhnd (Schönau).

Katesberk ad a. 773 Chron. Lauresham.,
MGSS. 21,347. — Der heutige Gold köpf
südöstlich von Weinheim TK. 14. Z. NF.
6,111. — Vgl. auch Pfalz. Museum 1,54.

Katharinengnt, Haus, Gem. Deisendorf
(Überlingen).

Katharinentalerhof, Hof, Gem. Göb-
richen (Pforzheim).
loading ...