Lachen links: das republikanische Witzblatt — 3.1926

Page: i
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lachenlinks1926/0626
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
I1


i-=4

'Wtw^

M ^

m

Ost

-vm

v = ■ Einst: Kling hinaus ins Weite

■-n

co

csj.

CT5

00-

CO -

UV


Jetzt: Halt, im Namen des Schundgesetzes!!

=Carl Schnog: „II Duce non puo morir!

Es kann der Duce nicht sterben,
und wenn auch Italien krepier’.

Und geht auch die Freiheit in Scherben,

Klein-Caesar schwingt sein Panier.

; odert im Volk die Empörung,
ichwärzlichen Hemden geweckt,
: wird eine neue Verschwörung
i’ganisiert und — entdeckt.

Sie haben darin schon Erfahrung.
Da heißt es halt: Brich oder bieg’!
Die Fasci schreien nach Nahrung,
der „Vetter des Königs“ nach Sieg.

Locarno hat seltsame Kunden
so zwischen Peking und Wien.

Den Duce kann keiner verwunden
Doch Kinder verbluten für ihn!

Zum Schmutz
„Die Reiä ^
Durchaus gla

L. L.-Jeitungsschau

Echundgesetz brachte das „Lüneburger Tageblatt" (Rr. 284 v. 4. 12. 26) folgende überraschende Mitteilung:
Eoß nach dem Antrag bei der Ernennung der Sachverständigen die Vertreter der Kirche berücksichtigen."
r Überall, wo faule Sachen vor sich gehen, muß doch die Reichswehr ihre Hand im Spiele haben!
loading ...