Lustige Blätter: schönstes buntes Witzblatt Deutschlands — 30.1915

Page: 12 13
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lb30/0185
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Soeben erschienen:
m Reichillustrierte

Hindenburg

Anekdoten u.

II u in o i e h U e n

Preis 20 Pfennig

Hochamiisante Liebesgabe
—als Feldpostbrief versendb.

Zu haben in all. Buch- u. Papierhandlgn.
Geg.E:nsendungv. 25 Pf. inBre'marken direkt vom

Verlag: Dr. Eysler & Co..Berlin SW68.

den hartnäckigsten Fällen vor

fiasenröte

hiealen Mfta,"|ssich ausschließlich det

Freis m'1!’**''*1' Zahlreiche Anerkennungen
Bianca e'~- Nachn- 40 Pf. mehr.

__ a* Vertrieb, Wiesbaden 2

• Lästiges Fett i

verschwindet durch P Y\ o r*»TI -T fi
Gebrauch von OMCUIiI ■
glanzend bewährt, absolut unschädlic
^erztl. begutachtet. * Monatspackung 5,00

Engel- Apotheke» Frankfurt a. 1

Q3efannfmacf)ung.

1. 2>ie 3tmftf)cuftf)cine p bc« 5% ©djulöoerfcfjretfeungen be$

Seutfctjen 2teicf)S Pott 1914 (^ncgitenlcilje) — itufünbbar
bis 1. Dftobcr 1924 — fönnctt Pont

1. TOrg b. 3-

in bic enbgiiltigen Sfücfc mit 3ittäfd)eiuen umgefaufdit werben.

®er ihnfaufd) finbet bei ber „Itmtoufiijftelle für bic Kriegsanleihen",
Söcrltn W 8, JHcijrcnftvafjc 22, ftaff, lltufjerbem übernehmen fämtlid/e 9teid)Sbanf-
anftaltcn mit Kaffeneinrid)fung biä sum 22. 3mti b. 3. bic Joftenfreie Vermittlung
beS Hmtmtfd)eä.

®ie 3't>ifcf>enfd)eine ftnb mit Verseidwiffen, in bie fic nad) bcn Veträgen unb
innerhalb biefet- nad) bei- 9tummernfolge gcorbnet einjutragen ftnb, miibrenb ber Vor»
mitfagsbienftftunben bei bcn genannten Stellen einäureichen; fjormulare ju beit Ver»
jeidnüffett fönnen bort in Smpfang genommen mevbett.

Sinnen unb Kaffen babeii bie non il)tien eingereid)fen 3nnfd)enfd)eine oben
redjtS neben bcr Stiicfnummer mit ihrem ‘J'rmenftempel ju oerfeben.

2. ®er Itmtaufd) ber 3mifd)cnfd)cine 311 beit 5% 9tcid)§fd)afe«nu>eifungen non 1914
(Kriegsanleihe) finbet gentäf; nnferer (Sitbc Januar uerörfcutlidjten Ve’fanntmadjmtg
bereite feit bent 1. fyebntar b. 3$. bei bcr „Itmtaufdjftclle für bie Kriegsanleihen",
^Berlin W 8, Vebrenftr. 22, foioie bei fämflid)en Veidfebanfanftalfeit mit Kaffeneinrtd;tung
— bei legieren jebod) nur nod) big äutn 25. 9)tai — ftatt.

Berlin, im Scbruar 1915.

Reicbsbanh - Direktorium

& a o e n ff e i n. #. Stimm.

SBonffftubtft rteheift

mirhe tef), oötoof)! felbft ävjtlicfic £>ilfc
pcvncbcitSwar, Cgf ♦ «> öuvc^ 3br

uon meiner 1 v 4 ^ <Spe^ial-

mittel, ftebem, bcr Daran leibet,empfehle
idi Daöfetbe DvtncicuD. Sfatbaum, 9?..
©r.. Ofeutcly fUcctitcmm.tcl mit <Spc-
äialfeifc fft- 25^abre alrtnxcnb bcmätjvt
u. Garantiert unfdidMtai 9J?. 2,75.
Otto Reichel, Berlin 51, Eifenbahnffr. 4.

Fort mit dem

Beinverhürzung
unsichtbar. Gang
elastisch u. leicht.
Jeder Ladenstiefel
verwendb.—Grat.-
Brosch. senden:
ExtensionG.m.b.H
Frankfurt a. M.
Eschersheim No. 221.

Direktor: Professor Holzt.
Höheres technisches Institut
f.Elektro-u.Maschinentechnik.

Sonderabteilung. f. Ingenieure,

Reut trag’ ich al9 geduldiger blann
Daa allcrfcblirnmlte Wetter —

Reut abend kommt ja die feldpoft an
Und bringt die „Luftigen Blätter .

)er »ädjften Hummer fdjlicßt bas I. (Quartal ber „Snftigen
v att«"- Wir bitten böflidjft um umgebenbe £rneuerung bes
b°'tnements bei ber bisherigen Se3ugsftetie 3Uin prege Don
Plarf 3.- pro (Quartal.

Studenten*

Utensilien-Fabrik

Carl Roth, Würzburg B4.

Erste u. grösste Spezial-
fabrik dieser Branche.
Katalog graf. u. franko.

fechnikum
Hildburghausen

Maschb.-u.Elektr.-Schule, Werkm.-
Sclmle. Anerk. Hoch- u. Tiefbausch

■■■ Staatskommissar.

UWV

unseren Kriegern, welche durch Sturm und Kampf und den aufreibenden Dienst
in den Schützengräben ermattet, sich nach einer Nervenberuhigung, Auffrischung
ihrer physischen Kräfte und Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts
sehnen, anstatt der hierfür seit 25 Jahren beim Militär als wahrhaft ideales
Hilfsmittel bewährten Kola-DALLMANN irgend eine der vielen neu auftauchen-
den unbewährten Kola-Marken zu senden, welche von ihren Herstellern in der
Eile nur zusammengebraut sind, um die Konjunktur für ein gutes Geschäft aus-
zunutzen. — Lasst Euch nicht täuschen und fordert stets die echten

Kola-DALLMANN feen. DALLKOLAT)

und weist jede Nachahmung, an der die Händler vielleicht etwas mehr verdienen,
mit Entrüstung zurück. Die Krieger danken es Euch!

Schachtel Mk. 1,— in Apotheken und Drog-enhandlungen.

„! irviig-i"! Bläffer1* Nr». 12
loading ...