Kunsthaus Lempertz <Köln> [Editor]
Palais Schaumburg, Bonn Koblenzerstrasse 141: Konkursmasse Frau Alexander Zoubkoff, Victoria, geborene Prinzessin von Preussen ; die Versteigerung erfolgt im Auftrag des Konkursverwalters, Herrn Rechtsanwalt Dr. Rhein, Bonn ; Versteigerung: 15. bis 19. Oktober 1929 (Katalog Nr. 287) — Köln, [1929]

Page: 14
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lempertz1929_10_15/0020
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
14

PORZELLAN

329 Paar Kannen aus Steingut, farbig dekoriert. H. 31.

330 Westerwälder Steinzeugkrug. 17. Jahrh. — Ferner: Venezianische Glasvase.

331 Hohe Majolikavase auf Säulenpostament, reichdekoriert. H. 225.

Hochzeitsgeschenk der Stadt Bonn für die Prinzessin Viktoria von Preußen.

332 Blumenvase aus Ton, grau glasiert.

333 Frühstücks-Service aus Ton, grün glasiert.

334 Drei verschiedene Fayence- und Tongefäße.

335 Drei verschiedene große Steingut-Töpfe, farbig glasiert. Englisch.

336 Gefäß (Sparbüchse) in Form einer Eule. Ton gelb glasiert- H. 33.

337 Drei verschiedene alte Steinzeugkrüge.

338 Zwei verschiedene Krüge, grün glasiert.

339 Zwei ähnliche.

340 Zwei Tontöpfe, grün glasiert.

341 Paar Deckel-Urnen aus englischem Steingut.

342 Paar grünglasierte Tonkrüge.

Porzellan

343 Meißener Figur, Knabe in Maskenkostüm mit hoher Mütze, hellvioletter Jacke und Hose; Weste und
Ärmel mit indianischen Blumen. Leichte Bestoßung. Meißen, Mitte 18. Jahrh. H. 14.

344 Große Meißener Gruppe, farbig dekoriert: Friedrich der Große zu Pferde. Neben ihm Zietenhusar,
der ihm einen Brief überreicht. Schwertermarke. H. 47.

345 Elefantenfigur aus Porzellan, weiß glasiert. Auf bronzenem Rocaillensockel. H. 27.

346 Zwei verschiedene kleine Gruppen. Meißen und Sevres.

347 Zwei verschiedene Meißener Gruppen, farbig dekoriert: Jäger mit Hund; Dame am Putztisch.
Schwertermarke.

347aPaar Biskuitfiguren, stehende Knaben in schottischem Kostüm. Mitte 19. Jahrh.

Unten Inventarzettel : Kaiser-Friedrich-Palais, Zimmer 236, Nr. 17.

348 Berliner Biskuitbüste. Bildnis einer Prinzessin. Szeptermarke. Mitte 19. Jahrh. H. 18.

349 Sehr großes Berliner Speise-Service für 24 Personen, überaus reich dekoriert mit Blumen, Gitterwerk,
plastischen Rosenranken, Goldkonturen. Es besteht aus folgenden Teilen: 24 Suppenteller, 143 (statt 144)
flache Teller, 30 Dessertteller, 60 Dessertteller mit durchbrochenen Rändern, 30 halbrunde Salatschalen.
12 kleine runde Schüsseln, 2 runde dreigeteilte Gemüseschüsseln, 2 lange Fischschüsseln, 4 ovale Käse-
schüsseln, 8 große ovale Schüsseln, 8 kleinere dto., 2 sehr große ovale Schüsseln, 2 ovale Butter-
schüsseln, 4 Schalen mit 8 Mostrichtöpfen, 8 Löffeln und 22 Salzschälchen, 12 Saucieren, fest auf Schalen,
mit 11 Löffeln, 2 große ovale Suppenterrinen mit Deckeln und ovalen Unterschüsseln, 7 Salatieren, vier-
eckig, 2 viereckige tiefe Kompottschüsseln, 5 Fruchtschalen mit hohen Füßen, 4 Fruchtkörbe mit Baum-
stamm, 12 Salzgefäße vierfüßig. Sceptermarke, Erdkugel mit Kreuz und KPM.

Das prachtvolle Service ist eine einmalige Anfertigung der Berliner Manufaktur nach einem originalen Service
der Manufaktur unter Friedrich dem Großen. — Es wurde 1883-dem damaligen Kronprinzen Friedrich Wilhelm
von der Stadt Berlin zur Silbernen Hochzeit geschenkt. — Vier verschiedene große Schüsseln sind mit humo-
ristisch-allegorischen Darstellungen in Farben von H. Looschen bemalt, nach Aquarellen von Ad. v. Menzel.

350 Puppen-Service aus Porzellan, gezeichnet: Gotha. Mit Golddekor. 74 Teile.

351 Thüringer Service, siebenteilig, mit farbigem Rosendekor.

352 Meißener Service, Fondporzellan, rosa mit farbigem Weinrankenrelief: Tablett, Kaffeekanne, Teekanne,
Milchkanne, Zuckerschale, zwei Schokoladetassen, zwei Kaffeetassen mit Unterschalen. Eine Tasse mit
leichtem Sprung. Schwerterzeichen (Neuzeitlich).

353 Wiener Tintenzeug, ganz vergoldet, farbiger Rosendekor in Reserven. Tablett und zwei Gefäße. Marke:

Bindenschild.
loading ...