Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Editor]
Ölgemälde alter Meister: Galerie aus dem Besitze Sr. Exzellenz des Herrn General von Fabricius, Kiew ; Kollektion aus dem Nachlasse des Herrn Direktor Conrad, Berlin sowie einige Beiträge aus Privatbesitz ; Versteigerung: 4. Dezember 1906 (Katalog Nr. 1464) — Berlin, 1906

Page: 2
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lepke1906_12_04/0004
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Verkaufs-Bedingungen.

1. Die Versteigerung geschieht gegen sofortige Zahlung in
Deutscher Reichswährung. Die Übernahme erfolgt sogleich
mit dem Zuschlage.

2. Diejenigen Käufer, welche am folgenden Tage zu zahlen
wünschen, müssen eine angemessene Summe vor der Ver-
steigerung deponieren.

3. Die Gegenstände werden in dem Zustande versteigert, in
welchem sie sich befinden, und kann nach erfolgtem Zuschlag
keinerlei Reklamation berücksichtigt werden. Die im Katalog
enthaltenen Angaben und Beschreibungen der zum Verkauf
gestellten Gegenstände werden nicht gewährleistet.

4. Angegebene Maße verstehen sich bei Gemälden ohne Rahmen.

5. Gesteigert wird mindestens um l Mk., über 100 um 5 Mk.
Von der Reihenfolge wird nur ausnahmsweise abgewichen.

6. Ein Aufschlag zur Kaufsumme wird vom Käufer mit 5%
erhoben.

7. Bei Streitigkeiten über den Zuschlag wird der betreffende
Gegenstand noch einmal ausgeboten.

8. Wenn zwei oder mehrere Personen zugleich ein und dasselbe
Gebot abgeben, entscheidet das Los. (Ges. v. 10. Juli 1902.)

Rudolph Lepke's Kunst-Auetions-Haus.
loading ...