Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Editor]
Katalog / Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus, Berlin: Gemälde alter und neuerer Meister aus norddeutschem Museumsbesitz und Einzelbeiträge: Antiquitäten, Bildwerke in Holz, Marmor und Bronze ; Brüsseler Gobelin, 16. Jahrh., Möbel, Porzellan: Gruppen, Figuren, Geschirr ; Gläser des 17. bis 18. Jahrh., Miniaturen, Kleinkunst u. a. ; Versteigerung: Dienstag, den 25. November 1924, Mittwoch, den 26. November 1924 — Berlin, Nr. 1926.1924

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.19392#0020
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
197. Nymphenburger Frühstücksservice. Tablett, zwei Deckelkannen, Tasse mit Untertasse
Holzmaserung, Landschaftsfelder in Purpur. Eingepreßte Marke. 18. Jahrh.

198. Meißener Gruppe. Buntbemalt, Rocaillesockel mit Blumenbelag. Justitia unter einem
Baum. Schwertermarke. 18. Jahrh. (Unwesentlich beschädigt.)

199-200. Ein Paar Fuldaer Leuchter. Massige Säule auf profiliertem Sockel, mit Purpur-
girlanden. Marke: FF mit Krone. 18. Jahrh.

201-204. Teekanne, Sahnengießer und zwei Tassen mit Untertassen. Bunte Blumenmalerei.
Blaumarke: Kreuz. Fulda, 18. Jahrh.

205. Meißener Figur: Querpfeifer von den Grenadieren. Buntbemalt. Schwerter-
marke. Mitte 18. Jahrh. H. 12,5 cm. (Repariert.)

206. Meißener Figürchen Amorett als Bettler. Jacke grün, Hosen gelb, Schuhe, Hut und
Ranzen schwarz, ein Auge verbunden. Schwertermarke: Modell von Fr. Elias Meyer.
Um 1750. H. 9 cm. (Ein Flügel gekittet.)

207. Porzellanfigur: Drehleierspielerin: violetter, gestreifter Rock und Halstuch, weiße
Jacke, gelbe, gestreifte Schürze, grüner Hut, schwarze Schuhe, an Hut und Ärmeln
violette Bänder. Rocaillierter Sockel mit einer Rose zwischen den Füßen der Figur.
Eingeritzt: E Z. Zürich? 18. Jahrh. H. 13,5 cm.

208. Berliner Brüle^parfum: Terrinenförmig, auf vier Volutenbeinen, mit Ölbehälter.

Bunte Blumen und goldgehöhter Reliefdekor. Zeptermarke und Goldzahl: 10. Um 1780.

209. Alte Holzfigur: Apostel, die Linke beteuernd ans Herz gelegt. Schadhafte Bemalung.

H. 36,5 cm.

210-211. Zwei Fayence^Teller, 18. Jahrh.: a) gefächert und violett gesprenkelt, im Mittelrund
zierliche Landschaft in Scharffeuerfarben; b) Delft, mit bunten Blumen. (Gesprungen
bzw. beschädigt.)

212-213. Zwei desgleichen, ebenso: a) zwei Putten wippen unter einem Baum; b) Zweige
und Blüten. Scharffeuerfarben.

214-215. Zwei tiefe Fayence^Schüsseln, 18. Jahrh.: a) Straßburg, bunte Blumenmalerei;
b) Blätter und Gräser, im Spiegel Lyra mit der Inschr.: Constitution — Liberte, in
Scharffeuerfarben. (Sprünge.)

216-217. Zwei kleine PorzellamFlakons, figürlich: Jäger und Bettelmönch,

letzterer mit einer Getreidegarbe auf dem Rücken, in der ein Mädchen steckt. Schwerter-
marke. Meißen. (Unwes. Defekte.)

218. Ältere Porzellanfigur: Knabe, seinen Hut an die Brust pressend, in ausschreitender

Stellung. H. 14 cm.

219. Porzellanfigur: Drossel. Bunt bemalt. H. 14,5 cm. (Bestoßen.)

220. Altmeißener Tasse mit Untertasse. Chinesischer Dekor in Bunt; Fels, Vogel, Blüten-
zweige. Marcolini-Marke. (Sprung.)

221-223. Drei BiedermeierZTassen mit Untertassen. Reiche Vergoldung, bunte Blumen
und Früchte. Verschiedene Formen.

224-226. Drei alte PorzellamPfeifenköpfe mit Silberbeschlag. Reich bemalt mit verschiedenen
Darstellungen.
 
Annotationen