Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Editor]
Antiquitäten: Möbel des 16. und 18. Jahrhunderts ; Garnituren, Schränke, Sitzmöbel mit Tapisserie-Bezügen u. andere Einzelmöbel ; Kronen- u. Hängeleuchter, Holz-, Stein- und Bronzeplastik, Keramik, Textilien, Kleinkunst, Miniaturen ; Gemälde alter Meister, Kommerzienrat Jacques Mühsam, elsässischer Adels- und anderem Privatbesitz ; Versteigerung: 11. Oktober 1927 (Katalog Nr. 1984) — Berlin, [1927]

Page: 24
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lepke1927_10_11/0026
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
306. ELFENBEINMINIATUR in der Art Schmeidlers: Brustbild einer Dame in weißem Kleid mit
rotem Mantel über die Schulter, blondes, lockiges Haar. Oval, in altem Biedermeierrahmen.

307. HOLZFIGUR mit Resten von Bemalung. Stehende Madonna, das nackte Kind auf beiden
Armen haltend. Deutsch, um 1640. H. 45 cm. (Kind und Sockel beschädigt.)

308. ÖLGEMÄLDE von Frans Francken, Werkstatt. Anbetung der Hirten. Holz. Gr.
47X37 cm. G. R. (Oberfläche verletzt.)

309. BIEDERMEIER-DECKELPOKAL. Dekor in mattem Hochschnitt: Akanthuskränze,
Früchte u. a., auf der Kuppa fünf Wappen zwischen Blattwerk und Früchten. H. 22,5 cm.

310. GLASVERBLEIUNG, bunte Gläser und Schwarzlot- und Silbergelbmalerei: Viergeteiltes
Wappen in Rundfeld und viereckiger Umrahmung. In gotischem Stil. Gr. 33X33 cm.

311. CHINA-SCHÜSSEL mit reichem Schmelzfarbendekor im Stil de famille verte: im Spiegel figür-
liche Darstellung, auf dem Rand blühende Zweige und Schmetterlinge, z. T. in Reserven.
Durchm. 40 cm.

312. ALTER PERSERTEPPICH. Roter Spiegel mit blühenden Bäumchen von verschiedener Farbe,
die in versetzten Reihen angeordnet sind; im dunkelblauen Hauptstreifen der Borte Wellen-
ranke mit Blumen. 18. Jahrh. Gr. 155X248 cm. (Gekürzt, Beschädigungen.)

313. GROSSE SILBERNE HENKELKANNE, der hohe Hals mit Wulst. Reicher getriebener Dekor,
musizierende Figuren in passigen Feldern, Blumen, Tiere u. a. Gew. ca. 1070 g.

314. DESGLEICHEN, ähnliches Stück, Leibung breit geriefelt, der Dekor aus Figuren, Blumen
und Tieren. Gew. ca. 600 g.

315. SEVRES-STUTZUHR, Biskuit mit Goldbronze. Als Bekrönung des auf einem Sockel ruhen-
den Gehäuses sitzende Venus mit einem Amorettennest. Erste Hälfte 19. Jahrh. H. 39 cm.
Samtsockel mit Glassturz.

316. SCHWEBENDER ENGEL, holzgeschnitzt, naturalistisch bemalt, mit vergoldeter Draperie.
18. Jahrh. H. 45 cm. (Beschädigungen.)

317. PASTELLGEMÄLDE des 18. Jahrh.: Bildnis einer jungen Dame in blau-weißem Kleid. Auf
Pergament. Gr, 28X20 cm. Alter Goldrahmen.

318. KLEINER SILBERNER CHANUKKALEUCHTER auf Volutenfüßen, mit Blumen und Rocaillen
in zierlicher Treibarbeit, der Aufsatz ebenfalls von Rocaillen umrahmt, mit den von Löwen
flankierten Gesetzestafeln im Relief. Drei Stempel. Von den Leuchtarmen ist nur einer vor-
handen. Gew. 400 g.

319-20. EIN PAAR WACHSBOSSIERUNGEN, bunt bemalt: Kaiserin Katharina und
Kaiser Paul von Rußland. 18. Jahrh. Rund, Durchm. 9,5 cm. Geschnitzter G. R. d. Zt.

321, SILBERNE EMPIRE-ZUCKERDOSE MIT GLASEINSATZ. Das durchbrochene Gestell mit
Bügelhenkel auf vier Füßen. Blumenvasen zwischen Meerweibchen, Blattwerk u. a. Gew.
ca. 175 g.

322. EISENGUSS-RELIEF, oval: Brustbild des Pädagogen und Begründers der Schnepfenthaler
Erziehungsanstalt Christian Gottlieb Salzmann (1744—1811), im Profil nach links,
in einem Rahmen mit Blattwerk. Anf. 19. Jahrh. Durchm. 27X23 cm.

323-24. EIN PAAR DAMM-FIGUREN: Knabe und kleines Mädchen als Bretzelverkäufer und
Wurstverkäuferin. Eine markiert. H. 11 cm.

325. MEISSENER NADELBÜCHSE, zylindrisch. Mit zartem Reliefmuster und kleinen figürlichen

Darstellungen in Rocaillekartuschen. Der feinziselierte Beschlag mit Blattwerk. 18. Jahrh.

326. KLEINE ELFENBEINBÜSTE: Friedrich Wilhelm III. Anfang 19. Jahrh. H. 8 cm.
Holzsockel.

327. BATTERSEA-NADELBÜCHSE. Hellpurpurn mit weißen Reliefanlagen und bunten Land-
schaften. 18. Jahrh. (Etwas repariert )

24
loading ...