Meggendorfer-Blätter — 115.1918 (Nr. 1449-1461)

Page: 208
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/meggendorfer115/0211
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
268

Meggendorfer-BlLtter, München

Nr. 1461


Schwarzschlachtung — „Die Sau schreit uns noch den Gendarm auf den Äals."
— „Das macht nix, wenn er wirklich kommt, legst dich ins Bett undsagst, duhätt'stZahnweh."

ln öerün

M-ud «loUe»

ln keklin lagt er,

8ehl'r jelrl äo» her. lagl er^
eäglich wirä'r, lagt er,
Schsuäewoller, lagt er,
venn l>e treiben'L, lagt er,
lmmer bunter, lsgt er.
llnä kerlin kommt, lsgt er
6anr herunler.

In öerlin, lagt er,
lllar äas mir, lagt er,
Statt äes mich, lagt er,
5tets Manier, lagt eri
-lber heute, lagt er,
lllirä äar mein, lagt er,
b'eicht verwechlelt, lsgt er,
IM äem äein.

In öeriin, lagt er,

»ann er lein. lsgt er,
vab lie bslä, lagt er,
ilurr unä klein, lagt er,
Mlez hauen, lagt er;

6in Kenuh, lagt er,
lliär äar lür äen, lagt er,
äpartakus.

lja. öerii'n, lsgt er.

Ilt äar haupt, lagt er,
öon äem öeich, lagt er,
Ooch man glaubt. lagt er,
lllirä'r nicht beller, lagt er,
Ilann'r pallieren, lagt er,
Vab üen Xops, lagt er,
ljllir verlieren.

Wiffenschaft

Es ist noch gar nicht so lange her — jeder wird sich erinnern —, daß viele nam-
hafte Aerzte in unaufhörlichen Zeitungsartikeln und wiffenschaftlichen Gutachten unS
wegen des Mangels an Lebensmitteln beruhigt und erklärt haben, die Rationen seien
ganz ausreichend und die Gesundheit des Volkes habe nicht gelitten, im Gegenteil, eine
Reihe von Krankheiten, die frühere Ueberernährung verschuldet hatte, seien fast völlig
verschwunden.

Ietzt abcr hat eine vom preußischen Ministerium des Innern berufens Versammlung
ärztlicher Autoritäten etwas ganz anderes festgestellt und ausdrücklich gesagt, daß die
Gesundheit von Männern, Frauen und Kindern aufs schwerste gelitten habe.

Darüber wundert sich nun der schlichte Bürger. Jn der kurzen Zeit, meint er,
hat sich doch an der Vers iung nichts geändert. Ietzt aber soll auf einmal, was
früher nicht schädlich schien, sehr schlimm sein. Was ist das sür eine Wissenschaft,
die einmal so und einmal so redet.

Der ärztlichen Wiffenschaft
ist aber doch kein Vorwurf zu
machen. Der schlichte Bürger
bedenkt nämlich nicht, daß die
Wissenschaft nicht still steht, son-
dern Fortschritte macht. Manch-
mal geht das sehr schnell, mit
einem ordentlichen Ruck, so daß
man dann von einer Revo-
lutioninder Wissenschaft spricht.

And um eine solche scheint es
stch hier zu handeln. -°>

6ec1anensl5

Das Gerücht

- ,,L>aben Sieschon gelesen: Bel-
gien hatLufi, sich zuvergrößern?"

- „Das glaub' ich gern."

- „Die Scheldemündung möchte
es von Lolland haben."

- „Wird schon stimmen."

„Ia, und Limburg will es auch

haben."

- „Nein, hören Sie, das glaub'
ich nicht, das geht zu weit. Lim-
burg, — in was für einen Geruch
würde Belgien fich da bringen."

Gloffe

Es ist immerhin gut, datz alles
so teuer war. Wie billig wird unS
dafür später alleS vorkommen!

Unvorsichtig

.An was ist denn der Mann gestorben?
Er hat g'ftagt, waS ein Anzug kostetl

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Schwarzschlachtung; Unvorsichtig
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Meggendorfer-Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Inschrift/Wappen/Marken
Transkription
Schwarzschlachtung - "Die Sau schreit uns noch den Gendarm auf den Hals." - "Das macht nix, wenn er wirklich kommt, legst dich ins Bett und sagst, du hätt'st Zahnweh."
Anbringungsort/Beschreibung
Bild 1: Bildunterschrift
Transkription
Unvorsichtig - "An was ist denn der Mann gestorben?" - "Er hat g'fragt, was sein Anzug kostet!"
Anbringungsort/Beschreibung
Bild 2: Bildunterschrift
Transkription
Feine Herrengarderobe; Josef Sticherl Herrenschneider
Anbringungsort/Beschreibung
Bild 2: Bildbeschriftung

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
B 2529-158-1 Folio

Objektbeschreibung

Kommentar
Unidentifizierte Signatur

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Mauder, Josef
Entstehungsdatum
um 1918
Entstehungsdatum (normiert)
1913 - 1923
Entstehungsort (GND)
Esslingen am Neckar

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift
Schlachtung
Schwein
Fleischer
Axt
Messer
Laterne
Gendarmerie
Rettungswagen
Menschenmenge
Herrenschneider
Todesfall

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2009-10-21
Aufbewahrungsort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Alle Rechte vorbehalten - Freier Zugang
Creditline
Meggendorfer-Blätter, 115.1918, Nr. 1461 (26.12.1918), S. 208
loading ...