Sally Rosenberg <Frankfurt, Main> [Editor]
Deutsche Reichsmünzen — Frankfurt a. M., 1908

Page: 2
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1908_10_07/0004
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Versteigerungs-Bedingungen.

Die Versteigerung erfolgt gegen Barzahlung mit einem Aufgelde von 5»/o
zum Erstehungspreise.
Gebote können mit einer Mindeststeigerung von
25 bis zu 5.—
50 „ von JL 5.— „ „ „ 20.—
JL 1.- „ „ 20.- „ „ „ 100.—
,, 5.— „ „ 100.- an
abgegeben werden.
Der Auktionsleiter ist berechtigt, die Nummern nach seinem Belieben zu
vereinigen oder zu trennen.
Die Sammlung kann täglich während der üblichen Geschäftsstunden be-
sichtigt werden und finden daher Reklamationen nach erfolgtem Zuschläge keine
Berücksichtigung.
Aufträge werden unter Anrechnung von 5o/0 Provision von dem Unter-
zeichneten aufs Beste und Gewissenhafteste und unter voller Garantie der
Aechtheit ausgeführt.
Die Auktion beginnt Mittwoch, den 7. Oktober 1908, Vormittags 9 Uhr,
im Lokale Schillerstraße 18.
Die authentische Preisliste erscheint nach Beendigung der Versteigerung
und ist zum Preise von M. 2. — zu beziehen.
FRANKFURT A. MAIN.

Sally Rosenberg.


Um ge fl. Verbreitung diefes Kataloges in Sammlerkreifen
wird freundlichft gebeten.
STAATL MUSEEN I
ZU BERLIN I
2£NTRAlB«tOTKtt 1
WJTTt
loading ...