Fliegende Blätter — 74.1881 (Nr. 1849-1874)

Seite: 113
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb74/0118
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- Preis deö Bandes (26 Nummern) Jl 6.70. Bei direktem

Handlungen, sowie von allen Postämtern und "ÄTro# fl Bezüge per Kreuzband: für Deutschland und Oesterreich

Zeitungs-Expeditionen angenommen. 7.50, für die anderen Länder des Weltpostvereins 8—. Daaiy. -DO

Erscheinen wöchentlich ein Mal. Einzelne Nummer 30 ^.

I. Dom Soldaten überhaupt.

Man theilt dcn Soldaten ein
in: den Soldaten im Dienst
und den Soldaten außer Dienst.

II. Vom Soldaten außer Dienst.
(Als leichtester Theil der Instruction
dem Rekruten zuerst zu erklären.)

Die Thatigkeiten des Soldaten
außer Dienst sind drei: I. Putzen,

2. Grüßen, 3. Befriedigen der
leiblichen Bedürfnisse.

III. Vom Putzen überhaupt.

Das Putzen erstreckt sich auf
Alles, was der Soldat besitzt und was ihm zum Gebrauche
überwiesen wird. Bon dcn Eßwaarcn werden dagegen nur die
Kartoffeln geputzt; hierzu werden der Reihe nach Mannschaften
kommandirt.

jedem militärischen Jnstruktionsbuch.

rillmayer, Corpora! der Infanterie.

IV. Eintheilung des Putzens.

Das Putzen besteht in: 1. Reiben, 2. Anstrcichen,

3. Klopfen, 4. Bürsten, 5. Waschen, 6. Kratzen. — Zum
Reiben gehören die Mctallstücke des Soldaten, als: Helm,
Säbel, Gewehr, Knöpfe und was sonst noch metallisch ist.
— Dem Anstrcichen sind unterworfen: die Lcdcrtheilc
des Soldaten. Das Anstreichen der Stiefel nennt man

Wichsen. - Klopfen und Bürsten beziehen sich ans
die Tnchsachcn des Soldaten. Das Klopfen geht dem

Bürsten stets voran. — Gewaschen wird: das Hemd,
die Unterhosen, die Driüichkleider, die Fußlappen oder
eventuellen Strümpfe, der Lauf des Gewehres von innen, und
der Soldatcnkörper. Das Kratzen wendet man meistens bei
dcn Kartoffeln an.

V. Von der Zeit des Putzens.

Jeder Soldat hat seine ganze dienstfreie Zeit mit Putzen
ansznfüllen. Hat er dann noch Zeit, so fallt dieselbe den
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Kurzgefaßte Erläuterung zu jedem militärischen Instruktionsbuch"
Künstler/Urheber: Nagel, Ludwig von 
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg 
Schlagwort: Karikatur 
Satirische Zeitschrift 
Herstellungsort: München 
Datierung: um 1881
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 74.1881, Nr. 1863, S. 113
Aufnahme/Reproduktion
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter 
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg Die Nutzung dieses Werkes ist gemäß den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz CC-BY-SA erlaubt (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen).
Bild-ID HeidIcon: 240228
loading ...