Fliegende Blätter — 91.1889 (Nr. 2293-2318)

Seite: 204
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb91/0209
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
204

1

Mr. Radlson, der Mcisterfahrer.



II.

Poesie nach dem Gewicht.

(Zeitbild.)

Buchhändlerischer Bestellzettel: „Senden Sie mir

per Post 10 Kilo Goethe's Faust."

Politische Verleumdung.

Freundin: „Aber um des Himmels Willen, was ist Dir
geschehen? Ich finde Dich in Thronen gebadet, und Du bist erst
seit vier Wochen verheirathet!" — Junge Frau: „Ach denke Dir
nur, Clärcheu, mein Mann hat sich als Wahl-Candidat aufstellen
lassen, und da lese ich nun in den Zeitungen der Gegenpartei,
welch' ein Ausbund von gemeinem Charakter er ist! —"

Ein richtiger Hausherr.

Herr: „ . . . Also Sie können mir die Wohnung ganz besonders
empfehlen?"

Hausherr: „Gewiß! — Betrachten Sie nur einmal diese
Thüre! Schauen S', durch die können S' nur so aus- und
eingehen!"

Wuns ch.

Die Grabschrift, nach der ich immer gestrebt,

Gern müßt' ich, ob ich sie erworben:

Hier ruht Einer, der hat lange gelebt
Und ist jung gestorben. rib. «oderich.
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Mr. Radlson, der Meisterfahrer"
Künstler/Urheber: Oberländer, Adolf 
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg 
Schlagwort: Karikatur 
Satirische Zeitschrift 
Herstellungsort: München 
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 91.1889, Nr. 2315, S. 204
Aufnahme/Reproduktion
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter 
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg Die Nutzung dieses Werkes ist gemäß den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz CC-BY-SA erlaubt (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen).
Bild-ID HeidIcon: 219559
loading ...