Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Preisendanz, Karl  
Papyri graecae magicae (Band 2): unter Mitarb. von A. Abt ... — 1931

Seite: 57
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heidhs3763IIA-51bd2/0141
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
XI c 12—19X11 1—8

57

αναθανα ερω[τι αίυυνίψ

ναβαναει · ήδη [ήδη, ταχύ ταχύ],

αβθψωθ
15 βαρβαχα
ΆβραεάΕ
αω[ιαμα]ρ[ι
εερφουθει

ε έΐ εΐ η ϊ η ϊ ααααααα ιιιιιιι
13 ιδη Ρ ήδη 17 erg. n. IV364f. 18 CepqpouG s. Ind. d. ZW

Ρ XII

Gr. P. J 384 (V) des Kyksmuseum van Oudheden, Leiden. Eolle 22 cm hoch
3,60 m lang, in 6 Teile zerschnitten. Auf dem Eecto in dem. Schrift der „äg. Mythos
vom Sonnenauge, Tierfabeln, Kufi" (W. Spiegelberg, 1917), um 100 n. Chr. Das
jüngere Verso, Buchschr., hat magischen Inhalt, !300—350 geschr. Sammlung von
Z-Eezepten. Kol. 1* 2* nicht publiziert, sind dem., 1—13 gr., 14—7 teils gr., teils
dem. Die dem. Umrahmung schlecht erhalten. ΧΠ, XHI, wie BMP, in einem Grab
zu Theben gef. und von J. Anastasi 1828 n. Leiden verkauft; die erste Hälfte von
XII als A(nast.) 75, die zweite als Α 75 a erst 1830; s. Eeuv. Lettr. 147 App. Dazu
ausführlicher Brief v. 18. ILT. 1828 im Mus. v. Oudh. Dort auch die erste Umschrift
von ΧΠ,(-3ΕΪΒ( durch C. J. C. Eeuvens, der einige Stücke veröffentlichte (Lettres ά Jf.
Letronne, Leid. 1830). Auf seiner Kopie beruht C. Leemans' Ausgabe „Papyri gr.
Musei Antiquarii publ." Π 1885. (Bd. I 1843 vi, Bd. Π 57 wird Eeuv. erwähnt;
s. Pr. Eh. M. 68, 312. Wilcken für Leemans: Urk. d. Ptol. 1, 1922, 5.) Erste Ee-
vision der Lesungen durch A. Dieterich, Pap. mag. Musei Lugd. Bat. (Jb. cl. Philol.
Suppl. 16, 1888, 749—828; Kl. Sehr. 1—47). Eitrems Kollationen: Nord. T. 10,
1922, 102—9, Aeg. 4, 59f., 183—5; 6, 117—20. Literatur s. APF 8, 120—2.

Besondere Abkürzungen für ΧΠ, ΧΙΠ: D(ieterich), L(eemans), E(euvens')
ap(ographon). Neben der von L und D eingeführten Zeilenzählung nach Kolumnen
(I lff., Π lff.) wurde die durchlaufende, sonst übliche notiert; nach ihr ist für Ρ ΧΠ,
ΧΙΠ zu zitieren.

I TTpa£[ic" | έχων κτε'ρεα, άν[ελ]ίττων νυκ[ τ^όε, κ[αι λαβ]ών 2ίφο[ε λέγ]ε·
'θερμοχ χθαβοι αχαςκ| μαρμιλυχα βερθιωχ χαρηλ[. .]βα\όχ[..] θαχ δηρφο φιρβ[.]αΐ)θωραι j !

5 φαυΣαι ιωα μειλιχ Ίαβαί etet καρεε ρευθρα ενρουχ Σερφρηχ || ψερφερχω θνερβηχ χαρχερβερ 5
υειχ φχυαρ 'πα[.]χα μιλχιθερ | χληλιυρ φαχιλερ μαΐ μαχαιριιυχ'. ταΰτά COU [ε]ίπΌν-
τ[ο]ε έλεύεεται Κόρη |'λαμπάδαε έ'χουεα. ευ λέγε- 'φερθελιλωχ πειυ[.],' και εβεεθή-

εονται αύτή[ε \μ\ ο[α]δεε, και παραετήεεταί cot λυπουμενη και με[μ]φομενη. εύ

u

5 Handlung. Nimm Leichentücher, des Nachts sie entfaltend, nimm auch ein 5
Schwert und sprich: (ZW). Hast du das gesagt, wird Kore kommen mit Fackeln. Du
sprich (ZW), und ihre Packeln werden erlöschen, und betrübt und scheltend wird

I s. Taf. II, Abb. 9 2 ιεπριων ειπετυυν RLD όεπρίων chabens legumina eiusdem
anni' Β κτεριααν . λιττιυν Ρ κτέρεα άν[ελ]ίττιυν? (s. Abt Αρ. 1945) κ[α! λαβ]. R

λεγ]αι ZW überstr. 3 cpipßca? IV 2693 4 μιλιχ, ει üb. ιλ Ίαβαί Bamar. Gottesn.
(Baud. Stud. 1, 184.3) 8 αιδ[.]δαιε Ρ αί δςίδεε R
loading ...