Nothwendigkeit der Abtretung des linken Rheinufers, theils für Frankreich, theils für Deutschland: Von einem Staatsmanne — [S.l.], 1798 [VD18 12052043]

Page: 4
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abtretung1798/0008
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
4
Ob rs hrmsamrr fty, diese Gränze
, gegenwärtiz anzuerkennen, oderm
kurzer Zeit deshalb einen neuen
Krieg zu führen , und sie denn nach
verwendeten großen Summen, nach
srlitlenen großen Verheerungen,
And dergleichen, anerkennen zu
Müssen.?
Wle aßer, wenn alsbenn beym Auf»
wände grosser Kriegskosten die Französisch«
Republik sich von der großen Wahrheit über--
zeugte, daß die Nordsee eine ungleich schwe«
re Grän;« ssy, und die Weser, Fuld' und
Maynstrvm das Gebiet der beyden Republiken
ganz eigentlich arrondiren — und sie für di«
verwandte» Kriegskesien sich abtreten ließe?
Würde man es dann nicht bereuen, daß man
gegenwärtig den glücklichen Zeitpunkt unbe»
Nutzt vsrbepgehen ließ, zu Vermeidung ei-
nes

t
loading ...