Nothwendigkeit der Abtretung des linken Rheinufers, theils für Frankreich, theils für Deutschland: Von einem Staatsmanne — [S.l.], 1798 [VD18 12052043]

Page: 50
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abtretung1798/0054
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

der Tatavischen Republik durch kein« zw!»
schenliegend» Staat«» gehemmt, unterbrochen
oder die lästigen Stapclrechtr genirt werben,
uiid bui ch dir Zölle verthmerr werden kann.
Hiedurch können die Republikanischen Armeen
ihr« Zufuhren in einem Reichskriege bis nach
Franken ungehindert erhalten, und selbst
wenn es nöthig ist, bis in Schwaben.
Was aber ganz vorzüg'ich für die Re,
publik «st, besteht in der Stadt M 'ynz, welche
in Zukunft mehr wie Frankfurt am MayN die
Niederlage des Französischen, Batavischen
und Deutschen Handels werden muß , da es
unqleich bequemer zu diesem Zwecke liegt, als
Frankfurt, und alle möglichen Speditionen
erleichtert. Die Lage vonMaynj ist überhaupt
von der Art, daß es bloß einer Ueberelnkunft
zwischen den beyden Republiken bedarf, um
sie zum großenDepot alles Deutschen Handels
Und eines großen Thei's deü Französischen
mit ganz Deutschland und den Batavern zu
machen. Frankfurt würde freilich aufhören
bas zu seyn w-s es so lange war , allein kei«
ne Nation würde dabey das Mindeste verlie,
ren, wenn die M ss« von Mapnz jene von
Frankfurt verdrängte. Die
loading ...