Ackermann, Jacob Fidelis ; Wenzel, Joseph [Übers.]
Über die körperliche Verschiedenheit des Mannes vom Weibe, außer den Geschlechtstheilen — Koblenz, 1788

Seite: 32
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1788/0054
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Z2 -
§. XII.
Größeres Verhältniß der Knochen der Hirn-
schale zu den Gesichtöknochen in Weib-
chen Körpern-
Unter allen Zergliederern hat meines wis-
sens Hr. Sömmering ^zuerst entdeckt, daß
Lei Frauenzimmernder Gehirnfassende Theildes
Schedels, wenn er auch gleich groß mit einem
männlichen ist, doch mit viel kleinern Gesichtö-
knochen verbunden werde, als dieser. Ich ha-
be diese Bemerkungauch in den meisten, ja so
zu sagen, in allen Köpfen bestätigt gefunden.
Hievon aber unten noch ein mehreres.
§. XIII.
Aeußere Flache der Hirnschale.
Der gewölbte Theil des Kopfs, welcher die
Hirn-
rirtät sowohl an breiten und Niedern, als an
Schcdeln von gewöhnlichem und schönem
Baue, ferner an sehr schmalen Schcdeln und
an andern mit hohen Stirnen, endlich an star-
ken und schwachen Köpfen vorkonimc, und daß
man nicht bestimmen könne, bei welcher Form,
oder bei welchem Geschlecht sie am häufigsten
vorkomme.
»-) S. dessen Abhandlung vom Hirn und Rücken,
mark. §. i b.
loading ...