Ackermann, Jacob Fidelis ; Wenzel, Joseph [Übers.]
Über die körperliche Verschiedenheit des Mannes vom Weibe, außer den Geschlechtstheilen — Koblenz, 1788

Seite: 108
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1788/0130
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
log
Die Muskeln an dem vordem Lheil,des
Halses haben bei dem weiblichen Geschlechte
nicht nur eine andre Lage und Richtung, son-
dern auch eine von der männlichen ganz ver-
schiedene Stärke. Doch hievon weitläuftiger
bei Gelegenheit der Kehle.
Wae endlich die dreieckigten Muskeln des
Unterleibs betrifft, so hat mich die Oeffnung
vieler Leichen hinlänglich überzeugt, daß sie so-
wohl im Manne als Weib sehr oft fehlen, ü)
und daß hierin kein Geschlechtscharakter könne
fest gesetzt werdem,
§.
Das Aug.
Dieser Theil des Körpers leidet keinen Ge-
schlechtsunterschied, und ob gleich der vortreff-
liche Zergliederer Zinn behauptet, das männ,
liehe Aug seye immer größer als das weibliche:
») so gründet sich doch dieses auf zu wenige
Beob-
/t) Der berühmte lssvvim sagt; in seinen
meriö. nnr. curiolor. Vol. X. der dreieckige
Muskel des Unterleibs fehle öfter bei dem
weiblichen Geschlecht.
r) S. dessen Oclcrchrio nnaromics ocu^i hu?
Müni. (rOLir-rrna 1780. S. 2,
loading ...