Die angenehmen Zeitvertreibe, in den Erzählungen des Herrn von Adelsberg — Frankfurt am Main, 1767 [VD18 14316323]

Seite: 165
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelsberg1767/0167
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
WM WM

r 6s
zu dieser unumschränkten und ewigen reinen Lie-
be, als dem ersten Gliede in der goldenen Ket-
te , und der eigentlichen Quelle aller Glückselig-
keit erheben.
Welche glückselige Geschöpfe seyd ihr Chri-
sten doch! für euch ist diese stattliche Bildung der
Natur gemacht worden, und für euch sind diese
Himmel mit so herrlichen Kreisen geschaffen wor-
den! Für euch ist dieser fürtrefliche Bau deb
Welt aus dem unbearbeiteten Erdklumpen als
ein Schauplatz gebildet worden, worauf die
große und wichtige Angelegenheit, die eure ewige
Glückseligkeit angeht, soll abgehandelt werden,
bis ihr durch unterschiedliche Mittel der Gnade
und Vorsehung zu einem unsterblichen Zustande
gezogen, und zu einer unendlichen Glückseligkeit
in jenen himmlischen Wohnungen reif und bereit
gemacht werdet.
Und so sehr auch tugendhafte Menschen von
einer gottlosen Welt itzo Verhöhner und verspottet
werden, wie es dorr Loch geschah: so scheint
doch die Sonne noch ihrentwegen dort in der
himmlischen Sphäre; und drese unzählbaren
Sterne laufen noch ihremwegen in einer solchen
schönen Ordnung. Sie halten die wankenden
Pfeiler des Weltgebäudes aufrecht, und ver-
schieben noch deffen endlichen Untergang und
großen Umsturz. Sie sind die Noahs, die
Lochs und die Abrahams, welche die verzeh-
L z renden
loading ...