Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 23r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0081
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Lcudrscher Sprüchwörter. rz
richten erbarkeit in der not nicht bestehn/
sonder muß sich selbsereigen/vndantag
geben/vnd mir schänden bestehn. Es stelr
sich mancher als sey er geerew vn redlich/
rumpt sich an grosser freundschafft / ist ei-
tel gold/er wü stehn/es gehe zu glück oder
schaden /aberrn der not weicht er zurück/
vndkan das fewr nicht lerden.
Es feind nicht alle Köch / die
lange Messer tragen.
Sasist/ sie können nichralle das/ da
für sie sich außgeben »So muß man auch
erncn Loch mcht nach den langen werd-
Messern nchren / sonder ob er wol vnd
schmackhaffrige essen wrsse zuberciten.
Sann derglerchmchr kochenkan/ rregre-
den schzer so ein lang Messer/ als ein gu-
rerLoch.
Man fol einen nicht halren/wte
manjnansihek.
Wiewo! dlß arrff gur vnd böß halten
lauret/so lst es doch allermeist zubrauchen
zum guren.isskancher har kein ansehen/als
wüste er etwas vor einem andern/bjß das
er sich herfür rhur/vnd lasser seine künst bli
loading ...