Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 46v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0128
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Außlegung Gemeiner
Grß ist ern recht Teudrsch Ebrracks
fprüchwort/bey welche fressen vn sausten
kein schänd ist/wie Lornelms Tacirus vo
jnen schreibet. Ban wir Teudrschen sage/
so jemand gessen har/vn komprzu vns so
wir noch essen / Zwey essen schlagen sich
nichr/Zwomalzeitreuste sich mcht/ Sas
ist/erm-gewol noch ein mal mirvns es-
sen/als mrrgllten freunden.^nd wiewol
ich der Teudrschen fressen vnd sausten zur
vbermaß nicht lobe kau/so gfelr nur doch
wol / das sie wemger schaden chun ander
Leuten / dann eben die/so stets nüchtern
seind.EinTeudtscher schadet niemaddakr
jm selbs/wan er zuwerlenein sawmal ma
cher.Andere Natron schade jnen selber vn
andnleure/Ban wer erfindet mehr fman
tzss/mehr newer find land vn leurzuberrie
gen/dan eb§ die stulräuber/die am wenig
sten essen/vn ern rrünckleirr wein thü. So
seind auch vmerde vo!lenTeudtsch§ nrchr
so vielgrewlichervnnatürlicherjund/als
in andern Narionen/als Iralien/Franck^
rerch/Äispanien/vnd andern mehr.
So
Eemüffmstarcke bem sein/die
gute tag ertragen können,
Em
loading ...