Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 140r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0315
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
k Leudtschtk Sptüchwörtm
'kch hleiben/vnd nicht können wider ablassen/
M das ist vnehrlich»Sie welt liebe heisst man
srek; ^ollust/aber sre ist on frucht vn lonetvbel,
isvz Sie alten weisen sagen/das wollust die
serWelr / die da verachtet die zukünffrige
zett/werde vergleichet crnem Rauffman/
der vrel edel gestern verdinget einem mei^s
ikt« ster desselhigen handtwercks zu pollieren/
"! vnd gab jm eines tags dreissrg schilling«.
A Sa mr der merster anfteng zu pollieren/ str
A heder Rauffman ein harffen in seinem ge^
mach/vn bare d§ merster/er wolte darauss
schlagen/ Ser pollierer spielet den gantze
rage/auff den abend hiesche der merster sei
uen lohn Ser Lauffma sprach/Aastu mir
bk doch nichtsgepollieret^Äber Vmeister anr
worrer/ Ich hab nach dernem gehcrßge-
than/vnd darch soltgearbeitethaben/hak>
, ich dir darfnr müssen eine Lust machk/Trie
ben also den ganzen rag wechselwort/biß
/H die nacht kam / vnd derRauffman muste
W gleichwol dem pollierer fernen sold geben/
vnd seine Ferne blieben jm vngepollieret.
wW. - 2,2
Der WrltMfttft vnlust.
kj, Mr der rvelr lust brauchr/dem istgleich
M «ie einem hunde/dauondicalrk weisen sr
d, §cn/dek »lncn harren knochen naSer/ vnrb
U S urj
loading ...