Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 359v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0554
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Gemeine Außlegung
bnnZtes.Msnmußderzertjrrechtchu».
Erkan nichts dann from sein»
Lrombknt ist ein edel» kleynor/nemlich/
daß niemandt von eim fromenman beley
digr wirt/weder mirworre nochmrt wer
cken.Aberzu eim Regiment diener sie nit/
da man mir schälcken vnd bösen buben vll
-nuß zuschaffen haben/ dann im Regime
Ailr es nicht/from sein allein für sich/ son-
der auch andere straffen vnzu regiern wis
sen/sonst wo man auß frombkert nach laßt
einem jeden zurhün was er will/ so heyßt
es/Seteriores omncs sumus lrcenriat Ci-
cero sagt / wie dre Römer zwen Burger-
meyster verloren Habcn/Aircrum vn Pan
fam/diemchrs köndthabe/dan from fern.
4ZL
" Er ist vnschuldjg dartzu kommen.
Viß ist ein klagred über einen/der vnuer
warnrersache/vnd on sein schuld zu einem
schade komvr/Vn muß doch halten/so doch
diewerl ein ander d recht schuldig ist daruö
kompt/wie es dann gemeynlich geschichr.

4ZZ
Er har lang darnach gerungen.
Als» vrte^lkmsn v-n denen/welchevil
Unglücks

pchsc
-K-h
DiS't
DLtür
UN hol
Ude
chcnina
«bebe
tzgesi
Lgr
mde
Dige
ö>l
!N-i
VlvS!
^Wp
tzuo
A
loading ...