Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 271r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0577
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Levdtschek SyrüchVölttl. 27^
llchenattßjhrerhaut weg geschlagen har^,
Es war ein erbar burger Zu Eißlebe/ drfer
war selten mir fernem werb e^nig / vnd je
mehr er übel mit jr lebt/ je arger cs vmb sie
ward/also anch/dz sie jm wed kochen noch
braten/nochkeingursrhunwolt. Zuletzt
wan sie sich verbarg vnd ^schloß / erdacht
er einen solchen list/wan er gewiß war wo
sielag/so gieriger über alle andere bett/da
er wüste dz die fraw nicht d rrnnen lag/vn
stach erlrch mal mit ernem dreiecker durch
dre bett gar hindurch.Zu letzt scher diefra^
we den ernst vnd sagt/das ist zuuil / er solt
mrch wsl em malrreffen/vn mich ersteche/
tch wil nun rhün waser wil.2llso vertrieb
derdreieckerauch den Teuffel. Gan solche
Teuffel förchten sich ferndrlich vor Aellen^
parken vnd dreiecker.Es bezeugt dißwort/
daß der Teuffel nicht allein dre weiber/son
der alle Menschen zu vngehorsam/ zu allen
sünden vnd schänden gewaltiglich treibt/
dan er ist/wre die herlrge Schrrfft sagt/ em
Gott vnd Fürst der welr. wir mögen dr>
ses worts gebrauchen zum trotz wider vn
sere feinde/denen wir nicht zu weichen ge-
dencken/sonder wir wölle/ je mehr sievns
beschadrgen/rmmer ärger vnd ärger wer--
den/auch vns nzchrs vor jhnenförchren 0F
der entsetzen.
loading ...