Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 317v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0670
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Außkegung Gemeine?
dkng glückse!ig/vn nach vttserm gefallen.
ZAarumb wrrdrhiemirbekcnner/Es wert
das wesen also zu lerden/wo es also bltcb/
Vyd nrchr arger wurde.
Es geht wie Gott wil.
Gortes rvtll vnd vnscr rviU feind rvlder
einander.Vnd im Vatter vnser bitten wir/
Gor wöl! gnedlgltchgestattcn/daß wir sei
nen willen ertragen mögen/vn den vnsern
perlassen. Vnser will suchet was vns wol
thrrt/reichthumb/gür vnd ehre.Gortes wll
le fordert von vns Gorres ehrcvnnd vnser
schand/da hebt sich dann der kampff/ wen
sich diezwen willen tressen/vnnd dieweil
Gores wrllvns schwer rstzurragen/sohat
er vns heyssen vm gnad brrten.Wernu anr
wort auss die frage/Wre gehersEs gehet
wre Gsttwrl/Serbekent/ esgch nitnach
seinem wrllen/sonder nach Gottes willen/
aber seim willen nach giengs vrllcicht baß.
Marrn brauche cs auch für cm bekendmuß
Görlichs willens/als/Es gehet wie Ostt
wil/darub ka mrrs nie übel gehn/den Gst
res will rst in der warhert bcsser/denn kein
glück/gür/odereynige crearur auss erden*
576
Es regmr wenn ich wil.

L

§
kllan
dLbsi
rm/n
jlpft
«cker
^arri
Nk/!
ilSttl

^erpr
smsi
lcyw
ksbei

ch/i
käwe
ktgNi
^sbe
U/N

sm/r

8 k
V»sc

»d.
loading ...