Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 356r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0747
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Leudkfcher Sprüchwörktl.
Schnür singt von erm Wolffe/ wie er sich
gegen alter wett beklagr/dz man jm allem/
als eurem landrauber nachstetl/vnd jn ver
sotge/sodoch karrfieute/allegeitzige hend-
ier/fmantzer vndbctneger/pfaffen vn ley
en/edel/vncdcl/merraubs vn betrugt tret
den/den er/vn rm tersten tröstet er sich also.
Wenn rch nem schassvnd schwein/
Sol ich darumb verloren sem?
Sol ich armer solchs düsten/
So sein drei dre mir mir müssen/
Von ersten die/so ehr abschncrden/
Das mancher fromer man muß leiden.
Den sie seiner ehren berauben nur lügen/
Sol denn kein räuber im Himel rügen/
So müssen alleehbrecher Herausten blerb?/
Dre rrewloß werden an j ren weiden/
Sie scind räuber sacramenrlicher regel/
Gor wlrt sie schlage mit schwere sch leg?/
Der sich m solchen sünden besudelt/
Serdritderhieernjugkfraw detudelt/
Daß sie jm seiner wort glaubt/
Vnd jren rsagdlichen ehrn beraubt/
Die er jr so süßlrch abmelt/
Vnd jr groß hrlffvnd tröst darzelt/
Vnd verheyst jr golr in seiner bitt/
Weresblez/mandeckreinkircch damit.
Em weiblin od medlin hat nichts mehr/
noch kein? grössern schay/den die ehr.Dar
ritz
loading ...