Allgemeine theologische Bibliothek — 7.1777 [VD18 90309928]

Page: 110
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777/0122
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
.

_


i io Lehrbegriffder christlichen Kirche
„Satans und der Dämonen Einhalt gethan, wel-
»,che die Menschen zu allerley Irthümern und zu
„den schändlichsten Dingen verleiteten." Dieß
war auch ihrem System von den Dämonen ganz
gemäß: Denn von den Dämonen und ihrer schäd-
lichen Macht auf Erden, leiteten sie allen Irchum,
Thorheik, Unglauben und Aberglauben her. (Wenn
Herr R. (S.i7) schreibt: „Uebrigens ist die Lehre,
-,daß Christus dem Teufel seine Macht genommen,
„schriftmäßig, und wir sagen das auch. Nur wünsch-
„ten wir, daß es manchmalen besser erklärt und
„genauer bestimmt würde, als es öfters geschieht."
So sind uns dergleichen Äußerungen, deren wir
in diesen Abschnitt noch einige gefunden haben,
Bürge für die aufgeklärtere Denkungsart des Verf.
und bestärken uns in den Gedanken, daß, wenn er
in manchen Stücken sich nicht deutlicher erklärt
hat, er solches vielleicht mit Rücksicht auf seine
Gegend gethan habe, die vermuthlich mehreres
Acht und eine genauere Berichtigung mancher her-
gebrachten Meinungen, noch nicht zu ertragen
vermag. Und wir glauben immer, daß es in sol-
chen Fällen allerdings der Klugheit gemäß sey, sich
über gewisse Lehrmeinungen nicht ganz geradezu
herauszulassen, zumal da der Verft in dieser Schrift
solches ganz wohl Umgang haben konnte. Denn
loading ...