Allgemeine theologische Bibliothek — 8.1777 [VD18 90309928]

Seite: 258
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777a/0262
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
258

Beschreibung
ihm eine ächte Kritik derselben seyn müsse, muß
freylich diesem Werke zu einem großen Vortheile
gereichen." Alles, was hier der V. saget, rühret
von einem gewissen falschen Vorurtheil her, wel-
ches er wider den Hrn. D. Semler gefaßt hat.
Hr. Dr. Semler war mit einer von den ersten,
welcher das Vorhaben des Hrn. Kennicvlt, eine
hebräische Bibel mit Varianten herauszugeben, in
Deutschland anprieß; weil nun derselbe, als ein
in der Kritik der heiligen Schrift sehr erfahrner
Mann, auch in England bekannt ist; so kann es
Niemand dem Hrn. K. verdenken, daß er dessel-
ben ihm sehr rühmliches Zeugniß an diesem Orte
anführet.
Der V. ist damit nicht zufrieden, daß Hr.K.
erst im zweyten Theil von den gebrauchten coäi-
cibu8 eine Nachricht geben will; er bedenkt aber
nicht, daß Hr.K. hierzu sehr wichtige Ursachen
haben könne. Vielleicht wird er auch in der
ierwrio generalis stch gegen einige unbillige Ur-
theile, die man über den ersten Theil dieses Werk-
fallen möchte, vertheidigen; es ist daher gut, daß
er dieselben abwartet, um die ihm gemachten
Vorwürfe zu beantworten. Es wird stch am Ende
zeigen, ob er hierin» recht und klüglich gehandelt
habe. Die Zeugnisse, welche Hr. K. nach der
Vorrede, zur Empfehlung seines Werks, hat ab-
drucken
loading ...