Allgemeine theologische Bibliothek — 9.1778 [VD18 90309928]

Page: 234
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778/0244
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
2Z4 Weitetiauers heil. Schrift
eine Ueberfeßung der ganzen Bibel, sowohl Altes
als Neuen Testaments, von dem Herrn Wei-
tenauer zu gewarten, wovon hier der Anfang mit
den vier Evangelisten gemacht wird. Er be-
hauptet, daß ungeachtet man von der Gewißheit
der Vulgata gewiß seyn könne, so sey sie doch
an verschiedenen O' ten so zweydenrig, daß dieser
Zweydeurigkcil nrcht anders, als durch eine neue
Ucbersehung, wobey die Grundsprachen zu Rache
gezogen würden, abgeholfen werden könnte. Un-
ter Grundsprachen aber versteht er nicht allein
das Griechische, sondern auch das Syrische, Ara-
bische Äthiopische und Persische. Um seine Be-
hauptung zu beweisen, führt er verschiedene Stel-
len zum Beysprel an, die bisher wegen der Zweyr
deuligkeil des Salems unrichtig verstanden wor-
den. Die Uebersitzung ist zwar keineswegs zu
den beßien zu zählen, indessen ist sie doch auch so
gar schlecht nicht, und für die Gegend, woher sie
kommt, noch immer gut genug. Auf eine nähere
Prüfung und Berichtigung können wir uns nicht
einlassen, ohne die Gränzen einer Recension zu
Überschreiten, weil des Berichtigens doch ziemlich
viel werden möchte. Um aber unsre User eini-
germaßen in Stand zu sehen, darüber verheilen
zu können, wollen wir die Übersetzung von
March. IX, i u.ff. zur Probe hreher sitzen: "Nach-
- dein
loading ...