Allgemeine theologische Bibliothek — 11.1778 [VD18 90309928]

Seite: 235
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778b/0243
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
äe rar. kiebr. librorum e6it!ouibu8 Lec.XV. 2 Z5

ßung gebraucht hat- wird verschiedenes angemerkt,
auch erinnert, daß der Hr. Prof. Schulze in Ber-
lin die Varianten daraus gesammlet und sie dem
Hrn.Kennicott zugeschickt habe; aber seiner voll-
ständiger» Kritik über die gewöhnlichen Ausga-
ben der Bibel, Berlin 7766. 8» worinn eine nä-
here zuverläßigc Nachricht von dieser Bibel vor-
kommt, wird nicht gedacht. Der Hr. M. Huf-
nagel thut in einer kurzen Anmerkung am Ende
der Vorrede einiger anderer Meldung, die theils
von dieser, theils von andern Ausgaben hebräi-
scher Bibeln handeln, die dem Verf., vermuthlich
weil sie in deutscher Sprache geschrieben haben,
nicht müssen bekannt gewesen seyn. 2) keuta-
teuclm8 kebrmcrm cum c^uin^ue kacrm volumi-
mbti8, Eautici cauticorum, Lccleüaüi8, Ikme-
norum, Rutla et Msier, et cum pwopkieticis
Ie«Iiomdu8, iu OKavo, Lrixise auno
Trilli ^EEELXLIV. Es befindet sich diese
seltene Ausgabe eines Theils der hebr. Bibel,
die le Long und Wolf nicht gekannt haben, in der
Bibliothek des Markgrafen zu Baden-Durlach;
z) klalterium kiebraicum cum puuAm, in 24.
krixi?e auuo EdIV, Lkrilki XlEEEEXElV.
Es besitzet diese Ausgabe die Mediceisch-lauren-
tinische Bibliothek in Florenz, wo der Verf. sie
nachgeseher: und daher dasjenige, was er von ihr
meldet,
loading ...