Instytut Historii Sztuki <Posen> [Editor]
Artium Quaestiones — 14.2003

Page: 112
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/artium_quaestiones2003/0115
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
112

ISABELLA WOLDT


7. Luca Giordano, Vertreibung der Handler aus dem Tempel, 1684, Neapel, Chiesa dei Ge-
rolamini

In solchen kritischen AuBerungen spiegelt sich Shaftesburys ideelle
Vorstellung des Kunstlers. Die Auffassung, daB das Schone im ProzeB
der kunstlerischen Gestaltung und nicht im Werk selbst liegt, fiihrt zur
Betonung der Rolle des Kunstlers und seines Charakters, der auf das
Werk iibertragen wird. Gerade im Hinblick darauf betont Shaftesbury
auch die Rolle der Óffentlichkeit, die sich auf die Gestaltung des Charak-
ters des Kunstlers wesentlich auswirken kann, denn der Kunstler ais ein
freier Mensch („Freeman”) nimmt teil am Leben und an der Aktivitat
einer Gesellschaft42. In diesem Ruckbezug auf die Gesellschaft werden
die engen Relationen in Shaftesburys Vorstellung zwischen dem poieti-
schen Menschen, seiner gestaltenden Arbeit und der Welt deutlich43.

42 Characteristicks, III, S. 402 f.
43 Characteristicks, III, S. 403.
loading ...