Rudolf Bangel <Frankfurt, Main> [Editor]
Künstler. Nachlass Eduard Josef Müller: moderne Gemälde, Möbel, Textilien, Edelmetalle, Bronzen, Keramik, Glas, Waffensammlung, Miniaturen, Graphik, Bücher aus versch. Besitz ; [Versteigerung: 19. bis 22. Dez. 1922] (Katalog 1038) — Frankfurt a. M., 1922

Page: 6
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bangel1922_12_19/0008
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Lebensbraft vorübergegangen. Er Ciebte cfie Geseffigbeit,
wo er weifte, cfa gab es sprudefndes Leben. Dabei darf
von ibm wobf ohne Einscbränbung gesagt werden, daß
er auf dieser Erde Leinen Eeind, sondern nur Ereunde
binterfassen bat.

Müder war in erster Linie Landschafter. Er bat
sieb zwar immer wieder mit figürficben Aufgaben be°
scbäfiigt und in vorgerücktem Lebensafter wandte er sieb
Probfemen refigiöser Bifdnismaferei zu, in denen sieb
seine beseefte Auffassung bibfiseber Vorgänge mit einem
reafistiseben Symbofismus einte, sein wahres bünst-
ferisebes Wesen aber offenbart sieb in der Landscbafts-
maferei und hier wurzeft ein braftvoffes Eafent im
Mutterboden reicher Begabung. Die fiebenswürdig=be*
Scheide ne Matur MUders produzierte nicht im Sinne einer
bestimmten Schüfe oder Richtunger fübfte sieb fedigficb
afs Vermittfer des Schönen, dabei besaß er aber be*
deutende boforistisebe Eäbigbeiten, die ibm in der tflber-
gangsepoebe von der Romantib zum Impressionismus
besonderes Interesse gesidoert haben. Er verstand es
über Maferei in anziehendster Weise zu reden, sein
ganzes Herz gehörte der Kunst, und so waren in ibm
ade Voraussetzungen vereinigt, sieb afs Mafer erfofgreich
durchzusetzen. Dabei aber war er afs Lehrer ein ganz her-
vorragender Kunstpädagoge. Audi darin zeigte sieb das
Wesen des echten Künstfers, daß er seinen Schäferinnen
loading ...