Bechstein, Johann Matthäus
Getreue Abbildungen naturhistorischer Gegenstände: in Hinsicht auf Bechsteins kurgefasste gemeinnützige Naturgeschichte des In- und Auslandes für Eltern, Hofmeister, Jugendlehrer, Erzieher und Liebhaber der Naturgeschichte (Band 7): Siebentes Hundert — Nürnberg, 1807

Page: 36
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bechstein1807bd7/0036
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
36

Brunnen - Salamander*

Die beyden andern Wasser - Salamander - Arten;
nämlich den Sumpf- und Teich-Salarn a n der ha-
be ich1 schon im. Vten liundert oder Band beschrieben.
Dieser nutzere, welchen ich Brunnen—S 3 J*'
iiiahder nenneA da man ihn. In gebirgigen und waldi*■
gen Qegenden, sogar in qjFenen/ Quellen oder in Brun'
nenstuben antrifts hat folgende Kennzeichen, De*
Schwgnz ist mitteltjiässjg breit- und stumpf«
der Unterleib einfarbig feuerfarben od[et
pi-angeroth; an den Seiten des Leibe« ei?
hellblauer^ s.chön schwärz punktirter S,trei'
fen, der am Weibchen nicht sq deutlich ist.sj
da/s Männchen mi|; einem niedrig01* unge"
aäj^nelten Kamm vergehen.'
Die Grösse dieses S.ajamanders hält das Mittel zwi'
sehen dein beyden vorbergenannten, das Mannch eil
ist,2i und das Weibchen giZall lang; an erster»'
ist der Kopf 5 Linien und der Schwanz 14 Zoll lang-
Alle Theile sind dick und breit.; der Qberleib waraig,
der Unterleib glatt; der Schwanz hinter dem After
stark eingekerbt, lanzetsönnig, sehr breit, der breiteste
uad gedruckteste von allen Salamander?Schwänzen/
oben und unten ohne Zäbnelüng Eugescnärft; vom Pjar
cken an läust ober den Rücken hin ein sehr niedriger
Kamm, der nicht gezähnelt ist. Die Füsse sind wi«
bey den andern Arten gestaltet. Die'Farbe is£-ansg.c
seichnet schön, Der Rückenkamm ist schwarz und
weiss punktirt; der Oberleib hellschieferfarben; an de»
Seiten läuft vom Mundwinkel an ein hell himmelblauer
Streifrn, der viele schwarze Punkte hat, die sich aU
der Seite des aufgeschwollenen Asters in viele schwär'
ze Flecken verwandeln; jene schwarze Punkte1 geh«u
auch um Schnauze und Augen herum; die Beine sind
graulichblau mit vielen schwarzen Punkten, unten gelb
un<J
loading ...