Becker, Rudolf Zacharias
Unterricht- Noth- und Hülfsbüchlein für Bürgers und Bauersleute: Darinnen sie in den meisten Vorfällen des Lebens, beym Feldbau, bey der Viehzucht, und Hauswirthschaft, bewährte und nützliche Regeln, Anweisungen und Vortheile verzeichnet finden : Durch IX. Kupferstiche erläutert ([1]): Unterricht- Noth- und Hülfsbüchlein für Bürgers und Bauersleute — Bregenz: gedruckt und verlegt bey Joseph Brentano, 1791 [VD18 90767306]

Page: 20
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/becker1791/0028
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


Des Unterrichts-
Roth - und Hülfsbüchleins
Erster Thetl,
welcher lehret, wie Bürgers - und Bauersleute
vergnügt leben können.
Nro. i.
Vom Brodbacken, und was dabe^zu beobachten ist.
In vielen Orten ist es gewöhnlich, daß jeder
Einwohner, der mit einem eigenen Hause versehen
ist, auch darinnen oder nahe dabey einen eigenen
Backofen hat. Selten findet man Gemeinde - Back-
häuser oder Backöfen , welche doch um vieles nützli-
cher wären, weil man dabey der Feuersgefahr aus-
weichen , viel Holz ersparen, und besseres und gesün-
deres Brod erhalten kann. In den Städten hat man
wohl Gelegenheit, fich selbsten Brod, bey den da-
selbst wohnenden Bäckern , aus eigenem Mehl backen
zu lassen, so, daß man nur das Backgeld , eine ge-
ringe Summe, zu erlegen uöthig hat; alleine Ge-
meinde - Backhäuser, denen aber ein geschickter und
sein Handwerk wohl erlernter Backer (Beck) vor-
stehen muß, haben doch noch immer mehr Vorzüge.
Die eigenen Backöfen find selten, man darf sa-
gen niemals, so gebauet, wie fie eigentlich seyn soll-
ten. Sie sind daher auch nicht geschickt, ein tüchtig
Sc-
loading ...